Artikel dieser Seite:
DEHOGA fordert klare Perspektiven – Fatale Fehler der Politik
Haumann und Weingarten: Hotels und Gastronomie brauchen umgehend effektive Unterstützung – viele Betriebe akut gefährdet
DEHOGA-Umfrage: Wirtschaftliche Verluste bedrohen gesamte Branche
Angemessene Entschädigung für das Gastgewerbe – DEHOGA respektiert Regelwerk der Novemberhilfe und verzichtet auf den Rechtsweg
DEHOGA Rheinland-Pfalz sieht im Lockdown einen Irrweg Landesregierung soll auf Schließung der Gastronomie verzichten   Gastgewerbe eignet sich nicht als Wellenbrecher - Pandemie wird beschleunigt statt eingedämmt
DEHOGA Rheinland-Pfalz warnt vor unnötigem Kollaps des Gastgewerbes!
DEHOGA begrüßt Verzicht auf das Beherbergungsverbot in Rheinland-Pfalz – Kein erhöhtes Risiko bei Übernachtungen in unseren Beherbergungsbetrieben, Vorrang für Gastro-Profis
DEHOGA fordert Verzicht auf das Beherbergungsverbot Kein erhöhtes Risiko bei Übernachtungen – professionelle Einhaltung der AHA-Regeln - Maßnahmen führen zu faktischem Lockdown der Betriebe
DEHOGA fordert: Vorfahrt für die Gastro-Profis! Für Corona-Maßnahmen Gastgeber-Kompetenzen nutzen – Hygiene, Schutz und digitale Gästeregistrierung
DEHOGA in Rheinland-Pfalz: Delegiertenversammlung des DEHOGA Rheinland-Pfalz wählt neues Präsidium - Haumann als Präsident bis 2028 bestätigt
Zum Start der DEHOGA App – Kontaktlose Datenerfassung in der Gastronomie
Auswertung der Tourismuszahlen im ersten Halbjahr
Hotelier und Präsident des DEHOGA Rheinland-Pfalz, Gereon Haumann, gewinnt Rechtsstreit gegen die Stadt Bad Kreuznach
DEHOGA begrüßt die von der Landesregierung angekündigte Investition von 50 Mio. Euro in den Tourismus
DEHOGA Rheinland-Pfalz wirbt für Sommerurlaub vor der Haustüre
Präsident Haumann: „Corona treibt seltsame Blüten“
DEHOGA warnt vor ruinösem Preiskampf nach Wiedereröffnung im Gastgewerbe
Dringende Forderungen für die Branche als stilles Mahnmal – großer persönlicher Zuspruch der Landespolitik
Aktion „Leere Betten – Leere Stühle“
Blitz-Umfrage des DEHOGA zu Corona-Soforthilfen des Bundes
Nach Verlängerung der gesundheitsschützenden Maßnahmen keine Entlastung für das Gastgewerbe
DEHOGA schlägt Alarm!
Dehoga fordert sofortige Betriebsunterbrechung aller gastgewerblichen Betriebe in Rheinland-Pfalz und umgehende Nothilfemaßnahmen für die betroffenen Betriebe
Coronavirus: Massive Auswirkungen auf rheinland-pfälzisches Gastgewerbe DEHOGA Umfrage: Aktuelle  Zahlen zu Umsatzeinbrüchen im Gastgewerbe
Coronavirus: Massive Auswirkungen auf rheinland-pfälzisches Gastgewerbe
Regionale DEHOGA Jugendmeisterschaft "Süd" Junge Gastgeber beweisen Leidenschaft für ihre Branche
Regionale DEHOGA Jugendmeisterschaft „Mitte“ – Junge Gastgeber zeigen Talent
SparkassenVersicherung und ÖRAG Rechtsschutzversicherung – Neue Premium-Partner des DEHOGA Rheinland-Pfalz
BERUF UND KARRIERE – DEHOGA startet Zertifizierung TOP-Ausbildungsbetrieb
Gereon Haumann: Junge, motivierte Gastgeber mit Leidenschaft zeigen was unsere Branche drauf hat
Mitglieder profitieren vom Sortiment und den Innovationen für die Gastronomie
Astrid Hau zur neuen DEHOGA Vorsitzenden im Kreis Trier-Saarburg gewählt
Berufungseinlegung gegen das Urteil des Landgerichts Bad Kreuznach vom 12.12.2019
DEHOGA Mitglieder gewinnen Tourismuspreis 2019
DEHOGA Forderung aus 5-Punkte-Plan umgesetzt
40-jähriges Jubiläum der Deutschen Meisterschaft
Wertschätzung für MitarbeiterInnen im Gastgewerbe
Wertschätzung für Mitarbeiter – DEHOGA bietet Beschäftigten Lohnsteigerungen an
Pläne zur Mehrwertsteuer – Ein Schlag ins Gesicht der Branche
Breite Rückendeckung für Präsident Haumann und Bestätigung des Strategie-Konzeptes "Dehoga 2020"
Junge Gastgeber zeichnen sich aus – Besondere Wertschätzung für das rheinland-pfälzische Gastgewerbe
Road-Show "DEHOGA vor Ort" in Kaiserslautern
DEHOGA Landesjugendmeisterschaft 2019 – Einladung
Kleine Köche ganz groß – DEHOGA Rheinland-Pfalz engagiert sich als Gesellschafter in der gemeinnützigen Europa Miniköche GmbH
DEHOGA Jugendmeisterschaft Mitte – Krönender Abschluss
DEHOGA Jugendmeisterschaft Nord
DEHOGA Jugendregionalmeisterschaft "Süd"
NGG verhindert Lohnerhöhungen zwischen 8% und 21% für Fachkräfte und um bis zu 30% bei den Auszubildenden im Gastgewerbe in den nächsten 24 Monaten
Ankündigung/Einladung zu den DEHOGA-Jugend-Regionalmeisterschaften 2019
Ausbildungscoaches sichern Fachkräfte im Gastgewerbe
Heute ist ein guter Tag für den Tourismus in Bad Kreuznach
DEHOGA Rheinland-Pfalz fordert Anerkennung als Saisonarbeitsbranche
Gastgewerbe fordert Politik zum Handeln auf
39. Deutsche Jugendmeisterschaften: Nachwuchs der Hotellerie und Gastronomie beweist hohes Leistungsniveau – Team Rheinland-­Pfalz erreicht erfolgreichen 10. Platz
Geschlossen in die Zukunft – Delegiertenversammlung des DEHOGA Rheinland-Pfalz bestätigt Präsident Haumann bis 2029
DEHOGA Rheinland-Pfalz und NGG verhandeln neuen Entgelttarifvertrag
DEHOGA Rheinland-Pfalz sieht sich durch jüngste Gerichtsentscheidung bestätigt Präsident Haumann: Tourismusbeitrag sofort stoppen!
Touristikpreis für Landrat Gregor Eibes
Alf Schulz für sein langjähriges Engagement gewürdigt
Rheinland-Pfälzische Jugendmeister erfolgreich gekürt
Fettabscheider-Debatte nicht auf dem Rücken der Betriebe austragen
DEHOGA Präsidium stellt fest: Viele Bescheide sind fehlerhaft und rechtswidrig!
DEHOGA Rheinland-Pfalz begrüßt Vorstoß gegen Tourismusabgabe
Ohne Gastgeber kein Tourismus in Rheinland-Pfalz DEHOGA fordert 3-Punkte-Programm
DEHOGA fordert Verlässlichkeit der 3 + 2-Regel – Rückholung der Armenierin daher geboten
Richtfest DEHOGA-Landesgeschäftsstelle – Dienstleistungszentrum für das Gastgewerbe
DEHOGA Rheinland-Pfalz zu Rücktritt und Austritt von Eberhard Barth: Entscheidung kommt Gremienbeschlüssen zuvor
Geschlossen in die Zukunft DEHOGA Rheinland-Pfalz bestätigt Präsidium bis 2021
DEHOGA und SooNahe vereinbaren strategische Zusammenarbeit
Abschlussfeier der Auszubildenden des Gastgewerbes in Trier – DEHOGA gratuliert den jungen Fachkräften zur bestandenen Prüfung

DEHOGA fordert klare Perspektiven – Fatale Fehler der Politik

Bad Kreuznach, 26. November 2020: Klar ist seit gestern Abend, dass unsere Betriebe weiterhin geschlossen bleiben müssen. Unklar und in der gestrigen Runde nicht beantwortet ist allerdings die Frage, wie es nach dem 20.12.2020, wie es im Januar, Februar, wie es im Neuen Jahr für unsere Branche weitergehen soll. „Die Politik hat es gestern versäumt, klare Vorstellungen für ein Wiederhochfahren der Wirtschaft, und damit klare Vorgaben für die Wiedereröffnung der Gastgewerbebetriebe zu formulieren. Ich halte dies für einen fatalen Fehler. Unsere Betriebe brauchen eine klare Perspektive für sich und ihre Mitarbeiter, in RLP allein 150.000 Mitarbeiter bzw. jede vierte Familie.“ so DEHOGA Präsident Gereon Haumann. 

Laden Sie sich hier die vollständige Pressemitteilung herunter.


Zum SeitenanfangZum Seitenanfang

Haumann und Weingarten: Hotels und Gastronomie brauchen umgehend effektive Unterstützung – viele Betriebe akut gefährdet

Bad Kreuznach, 16. November 2020: Zur prekären wirtschaftlichen Lage und der angekündigten staatlichen Unterstützung von Hotel- und Gastronomie-betrieben haben sich der rheinland-pfälzische DEHOGA Präsident Gereon Haumann und der SPD-Bundestagsabgeordnete Dr. Joe Weingarten in einem heutigen Arbeitsgespräch intensiv ausgetauscht: 
Haumann und Weingarten: Hotels und Gastronomie brauchen umgehend effektive Unterstützung – viele Betriebe akut gefährdet (…)

Laden Sie sich hier die vollständige Pressemitteilung herunter.


Zum SeitenanfangZum Seitenanfang

DEHOGA-Umfrage: Wirtschaftliche Verluste bedrohen gesamte Branche

Zweidrittel der Hoteliers und Gastronomen in akuter Existenznot „Betriebe benötigen dringend Perspektiven für die Wintermonate“

Bad Kreuznach, 10. November 2020: Restaurants und Hotels verzeichnen in Folge der Corona-Krise nie dagewesene Umsatzeinbrüche. 67% Prozent der gastgewerblichen Betriebe in Rheinland-Pfalz sehen sich aktuell in ihrer Existenz gefährdet. Das geht aus einer bundesweiten Umfrage des Deutschen Hotel- und Gaststättenverbandes (DEHOGA Bundesverband) hervor, die am Montag in Berlin veröffentlicht wurde.

Laden Sie sich hier die vollständige Pressemitteilung herunter.


Zum SeitenanfangZum Seitenanfang

Angemessene Entschädigung für das Gastgewerbe – DEHOGA respektiert Regelwerk der Novemberhilfe und verzichtet auf den Rechtsweg

„Gute Nachrichten für notleidende Betriebe“
Bad Kreuznach, 5. November 2020: Die Details der Entschädigung für gastgewerbliche Betriebe aufgrund der zwangsweisen Schließung der Branche im November stehen fest. Der DEHOGA Rheinland-Pfalz respektiert, dass die Politik den massiven Eingriff in das Grundrecht der Berufsfreiheit durch die angeordnete Schließung aller Betriebe und die sich daraus ergebenden 100% Umsatzausfälle mit den Novemberhilfen zumindest zu 75% ihrer Umsatzausfälle kompensieren wird. „Damit haben die Bundesminister Altmaier und Scholz Wort gehalten. Das ist ein richtiges Zeichen und wichtig für die Glaubwürdigkeit der Politik! Unsere Branche wurde geschlossen, obwohl wir keine Pandemietreiber sind und alle Hygiene-, Abstands- und Schutzkonzepte eingehalten haben. Der Grund für die Schließung liegt außerhalb unserer Betriebe, da ist es nur folgerichtig, dass die entstandenen Schäden zumindest anteilig ersetzt werden. Das sind notwendige und mutmachende Nachrichten für unsere notleidenden Betriebe“, sagt Gereon Haumann, Präsident DEHOGA Rheinland-Pfalz. „Der Bundesregierung gebührt unser Respekt auch dafür, dass sie mit dem Beihilfeprogramm die außerordentliche Betroffenheit unserer Branche anerkennen und die vielen insbesondere familiengeführten Betriebe in größter Not unterstützen. Aufgrund dieses angemessenen Regelwerkes für die Entschädigungszahlungen haben wir unseren Betrieben davon abgeraten, die angedachten einstweiligen Verfügungen und Klagen auf den Rechtsweg zu bringen.“  (…)

Laden Sie sich hier die vollständige Pressemitteilung herunter.


Zum SeitenanfangZum Seitenanfang

DEHOGA Rheinland-Pfalz sieht im Lockdown einen Irrweg Landesregierung soll auf Schließung der Gastronomie verzichten   Gastgewerbe eignet sich nicht als Wellenbrecher - Pandemie wird beschleunigt statt eingedämmt

DEHOGA will Mitgliedsbetriebe bei Klagen vor Gericht unterstützen
Bad Kreuznach, 29.10.20: Die Schließung der kompletten Gastronomie und Hotellerie ab Montag, 2. November 2020 ist für den rheinland-pfälzischen Hotel- und Gaststättenverband (DEHOGA) ein ungeeignetes und unverhältnismäßiges Instrument, um die Pandemie schnell und wirkungsvoll in den Griff zu bekommen. 
Präsident Gereon Haumann: „Wir sehen im Lockdown des Gastgewerbes einen Irrweg. Daher haben wir an die Landesregierung den dringenden Appell gerichtet, in Rheinland-Pfalz – wie schon beim Verzicht auf das Beherbergungsverbot – einen eigenen sinnvolleren und rechtssicheren Weg zu gehen. Die Gastronomie mit ihren gut funktionieren Hygienekonzepten und sicheren Räumen sollte gerade in den nächsten Wochen für die Bevölkerung als sicherer und kontrollierter Treffpunkt offenbleiben.“ (…)

Laden Sie sich hier die vollständige Pressemitteilung herunter.


Zum SeitenanfangZum Seitenanfang

DEHOGA Rheinland-Pfalz warnt vor unnötigem Kollaps des Gastgewerbes!

Bad Kreuznach, 27.10.2020:  Mit großer Sorge beobachten wir die aktuelle Berichterstattung in den Medien mit Hinweisen, in der morgigen Runde der Länderchefs mit der Bundeskanzlerin werde es zu weiteren Beschränkungen für die gastgewerblichen Betriebe kommen. In den Medien ist hierzu von einem „Lockdown light“ für die gastgewerblichen Betriebe zu lesen. Um es klar zu sagen: einem Drittel der gastgewerblichen Betriebe droht bei einer erneuten Schließung – sei sie durch Verordnung ausgesprochen oder faktisch – das betriebswirtschaftliche Aus. Dem Gastgewerbe droht der Kollaps. Unser dringender Appell an die Ministerpräsidentin Malu Dreyer: verhindern Sie weitere Beschränkungen für die stark gebeutelte Gastgewerbebranche in Rheinland-Pfalz. (…)

Laden Sie sich hier die vollständige Pressemitteilung herunter.


Zum SeitenanfangZum Seitenanfang

DEHOGA begrüßt Verzicht auf das Beherbergungsverbot in Rheinland-Pfalz – Kein erhöhtes Risiko bei Übernachtungen in unseren Beherbergungsbetrieben, Vorrang für Gastro-Profis

Bad Kreuznach, 13.10.2020: Der Dehoga Rheinland-Pfalz begrüßt die Entscheidung der Landesregierung, das in der ab heute geltenden und geänderten 11. Corona-Bekämpfungs-Landesverordnung (§ 8 Abs. 5) enthaltene Beherbergungsverbot auszusetzen. Damit ist einer ebenso dringenden wie eindringlichen Forderung des DEHOGA entsprochen worden. Jetzt geht es darum, auf ein Beherbergungsverbot für innerdeutsche Gäste in Rheinland-Pfalz dauerhaft zu verzichten.
„Seit der öffentlichen Berichterstattung über die Beherbergungsverbote hat unsere Betriebe eine regelrechte Storno-Welle überrollt. Unternehmen wie Gäste gleichermaßen sind durch die unterschiedlichen Berichterstattungen aus ganz Deutschland und der Unübersichtlichkeit der Regelungswerke in den einzelnen Bundesländern deutlich irritiert. Hier blickt keiner mehr durch!“ so Präsident Gereon Haumann. Das Paradoxe an diesem Regelungsdesaster war und ist, dass Beherbergungsbetriebe mit ihren Gästen kein Infektionsrisiko darstellen. (...)

Laden Sie sich hier die vollständige Pressemitteilung herunter.


Zum SeitenanfangZum Seitenanfang

DEHOGA fordert Verzicht auf das Beherbergungsverbot Kein erhöhtes Risiko bei Übernachtungen – professionelle Einhaltung der AHA-Regeln - Maßnahmen führen zu faktischem Lockdown der Betriebe

Bad Kreuznach, 09.10.2020: In der seit 15.09.2020 geltenden 11. Corona-Bekämpfungsverordnung des Landes sind in § 19 Absatz 4 und 5 bereits Regelungen für die Einreise von Personen aus Risikogebieten – sowohl aus dem Ausland als auch aus innerdeutschen Risikogebieten – enthalten. Danach ist die Beherbergung (Aufnahme zur Übernachtung) eines Gastes aus einem ausländischen oder innerdeutschen Risikogebiet nur dann zulässig, wenn der – aus dem Risikogebiet – anreisende Gast einen negativen Corona-Test – nicht älter als 48 Stunden seit der Einreise – nachweisen kann. Somit hat Rheinland-Pfalz – im Übrigen als einziges Bundesland neben Schleswig-Holstein – bereits entsprechende Regelungen für die Einreise und Beherbergung von Gästen auch aus innerdeutschen Risikogebieten. Weitere Handlungsbedarfe aus der Konferenz des Kanzleramtsministers Dr. Helge Braun mit den Spitzen der Staatskanzleien ergeben sich somit für Rheinland-Pfalz nicht.

Maßnahmen führen zu faktischem Lockdown der Betriebe (...)

Laden Sie sich hier die vollständige Pressemitteilung herunter.


Zum SeitenanfangZum Seitenanfang

DEHOGA fordert: Vorfahrt für die Gastro-Profis! Für Corona-Maßnahmen Gastgeber-Kompetenzen nutzen – Hygiene, Schutz und digitale Gästeregistrierung

Bad Kreuznach, 08.10.2020:  In gastgewerblichen Betrieben sind professionelle Berufsträger als Gastgeber tätig, die von Berufswegen mit den allgemeinen Hygienevorschriften ohnehin bestens vertraut sind. In diesen Betrieben  ist die Umsetzung und Anwendung der AHA-Regeln sowie der Corona-Hygiene- und Schutzmaßnahmen bestens gewährleistet; Gäste können und werden in den rheinland-pfälzischen DEHOGA Mitgliedsbetrieben zur Einhaltung dieser Regeln zudem stetig angehalten. (...)

Laden Sie sich hier die vollständige Pressemitteilung herunter.


Zum SeitenanfangZum Seitenanfang

DEHOGA in Rheinland-Pfalz: Delegiertenversammlung des DEHOGA Rheinland-Pfalz wählt neues Präsidium - Haumann als Präsident bis 2028 bestätigt

Bad Kreuznach, Dienstag, den 06.10.2020: Die Mitglieder des DEHOGA Rheinland-Pfalz stehen geschlossen hinter ihrem Verband und der erfolgreichen Arbeit des Präsidiums. Dies haben die Delegierten heute eindeutig mit der Wiederwahl des Präsidiums für die Wahlperiode ab 01.01.2021 unter Beweis gestellt.

Nach einem freiwilligen Rücktritt des in 2017 bis 2021 gewählten Präsidiums bzw. der in 2018 erfolgten Wahl des Präsidenten bis 2029 zum 31.12.2020 wurde der Weg für eine gemeinsame Neuwahl des Präsidiums für die Wahlperiode ab 01.01.2021 nach den Regelungen der am 17.08.2020 von der Mitgliederversammlung neugefassten Satzung eröffnet. 

Die Delegierten beschlossen, das Amt des Präsidenten bzw. einer Präsidentin für die Wahlperiode ab 01.01.2021 als Hauptamt, und mit einer Amtszeit von acht Jahren, mithin bis 31.12.2028 auszustatten. Damit haben die Delegierten die Professionalisierung der Spitze des Verbandes mit einer Unternehmer-persönlichkeit aus der Branche bekräftigt. (...)

Laden Sie sich hier die vollständige Pressemitteilung herunter.


Zum SeitenanfangZum Seitenanfang

Zum Start der DEHOGA App – Kontaktlose Datenerfassung in der Gastronomie

Bad Kreuznach, 28.08.2020: Der rheinland-pfälzische Hotel- und Gaststättenverband (DEHOGA) startet am 1. September eine App, zur kontaktlosen Datenerfassung in der Gastronomie, um Kontaktpersonen im Corona-Fall schnell zu ermitteln. Die App erfasst Name und Adresse digital. Das Projekt wurde an diesem Freitag der Presse offiziell im DEHOGA Zentrum in Bad Kreuznach vorgestellt. 

Demnach legt sich jeder Gast auf seinem Smartphone eine digitale Visitenkarte an. Beim nächsten Besuch scannt er mit dem Handy einen QR-Code. Dabei werden persönliche Daten erfasst, „in einem externen Rechner verschlüsselt und nach einem Monat automatisch gelöscht“, erklärt DEHOGA Präsident Gereon Haumann die Funktion. 

Laden Sie sich hier die vollständige Pressemitteilung herunter.


Zum SeitenanfangZum Seitenanfang

Auswertung der Tourismuszahlen im ersten Halbjahr

Bad Kreuznach, 28.08.2020: Die Ergebnisse der jüngsten bundesweiten internen DEHOGA-Befragung sowie der aktuellen Auswertung der Tourismuszahlen des Statistischen Landesamtes für das erste Halbjahr 2020 belegen besorgniserregend die ganze Wucht mit der die Corona-Pandemie das Gastgewerbe bis ins Mark getroffen und viele Betriebe an die Existenzgrenze gebracht hat. 

Die Diskussion des Delegiertentages des DEHOGA Rheinland-Pfalz am 17. August 2020 im DEHOGA Zentrum in Bad Kreuznach mündete in entsprechende Beschlüsse der Delegierten, um bei allen politischen Entscheidungsträgern die Alarmglocken schrillen zu lassen. Dabei hat die Branche – wie keine andere – in den letzten Monaten ein Sonderopfer erbracht und extreme wirtschaftliche Einbußen in Kauf genommen, um die Gesundheit aller Deutschen zu schützen. 

Laden Sie sich hier die vollständige Pressemeldung herunter.


Zum SeitenanfangZum Seitenanfang

Hotelier und Präsident des DEHOGA Rheinland-Pfalz, Gereon Haumann, gewinnt Rechtsstreit gegen die Stadt Bad Kreuznach

Allgemeine Entwässerungs-Satzung der Stadt Bad Kreuznach mit der generellen Pflicht zum Einbau von Fettabscheidern für gastgewerbliche Betriebe ist unwirksam.

Bad Kreuznach, 10.07.2020: Das Verwaltungsgericht in Koblenz hat der Klage des Hoteliers und Präsidenten des DEHOGA Rheinland-Pfalz, Herrn Gereon Haumann, Inhaber und Betreiber des Hotels „Haumann’s Hotel am Park“, gegen die Stadt Bad Kreuznach, die den Betreiber des Hotels garni zum Einbau eines Fettabscheiders verpflichten wollte, stattgegeben.

Was war Anlass für das gerichtliche Vorgehen gegen die Stadt Bad Kreuznach? Die Stadt Bad Kreuznach hat in 2019 per städtischer Satzung alle gastgewerblichen Betriebe in der Stadt Bad Kreuznach – ganz unabhängig von der Frage, ob und wenn ja welche Art von Speisen in dem Betrieb zubereitet bzw. angeboten werden – zum Einbau eines Fettabscheiders verpflichten wollen. 

Laden Sie sich hier die vollständige Pressemitteilung herunter.


Zum SeitenanfangZum Seitenanfang

DEHOGA begrüßt die von der Landesregierung angekündigte Investition von 50 Mio. Euro in den Tourismus

Bad Kreuznach, 23.06.2020: Nachdem in der vergangenen Woche DEHOGA Präsident Gereon Haumann im persönlichen Gespräch mit Wirtschaftsminister Dr. Volker Wissing im DEHOGA Zentrum in Bad Kreuznach die corona-bedingten wirtschaftlichen Anforderungen noch einmal konkretisiert hatte, begrüßt der Branchenverband jetzt die seitens der Landesregierung vorgestellten Maßnahmen, um dem rheinland-pfälzischen Gastgewerbe noch einmal gezielt finanzielle Unterstützung zu geben. Trotz der schrittweise eingeführten Lockerungen, mit denen Rheinland-Pfalz im vordersten Drittel beim Ländervergleich vergleichsweise gut abschneidet, leidet das Gastgewerbe weiterhin massiv unter den wirtschaftlichen Einbußen, mit Umsatzverlusten von über 70 Prozent, allen voran die getränkegeprägten Betriebe, die dringend eine Perspektive benötigen. Wenn wir die Eckkneipe, die Gastwirtschaft, die Bars, Clubs und Diskotheken nicht für immer verlieren wollen, müssen wir Sie ganz schnell wieder öffnen lassen. Umsatz ist immer noch die beste Wirtschaftsförderung. Die aktuellen Zahlen über das Infektionsgeschehen in Rheinland-Pfalz lassen dies auch zu. (...)

Laden Sie sich hier die vollständige Pressemitteilung herunter.


Zum SeitenanfangZum Seitenanfang

DEHOGA Rheinland-Pfalz wirbt für Sommerurlaub vor der Haustüre

Präsident Haumann: Dem Sommermärchen 2006 sollte der Deutschlandurlaub 2020 folgen

Bad Kreuznach, 19.05.2020: Der DEHOGA Rheinland-Pfalz wirbt im Zusammenhang mit der angekündigten Aufhebung der Reisewarnungen zum 15. Juni 2020 durch Bundesaußenminister Maas für einen Sommerurlaub 2020 in Deutschland; bestenfalls in Rheinland-Pfalz.

„Auf das deutsche Sommermärchen 2006 sollte der Sommerurlaub 2020 in Deutschland folgen. 2006 haben wir Fußballfans aus der ganzen Welt gezeigt, welche großartigen Gastgeber wir in Deutschland sind. 2020 laden wir alle Deutschen ein, daheim Urlaub zu machen. Denn zwischen den Küsten im Norden und den Alpen im Süden gibt es beispielsweise 10 wunderbare Urlaubsregionen in Rheinland-Pfalz. Romantische Flusstäler und anspruchsvolle Mittelgebirgslagen mit traumhaften Aussichten laden zu Kultur und Genuss ein. Herausragende Angebote aus Küche und Keller komplettieren erstklassische Gastronomie und Hotelangebote leidenschaftlicher Gastgeber-Familien. Darüber hinaus haben wir in Rheinland-Pfalz mit dem Wein ein einzigartiges Regionalprodukt um das uns die gesamte Welt beneidet“, so Präsident Gereon Haumann. (…)

Laden Sie sich hier die vollständige Pressemitteilung herunter.


Zum SeitenanfangZum Seitenanfang

Präsident Haumann: „Corona treibt seltsame Blüten“

Bad Kreuznach, 13.05.2020: Der Tourismusbeauftragte der Bundesregierung Thomas Bareiß geht von einem aktuellen Buchungsstand der Hotellerie in Deutschland von 70 - 80% aus und fordert daher die Öffnung der europäischen Grenzen, um Buchungen auch im Ausland schon für diesen Sommer wieder zuzulassen. Dem widerspricht DEHOGA-Präsident Gereon Haumann:

„Diese Zahlen treffen nicht auf die Hotellerie in Rheinland-Pfalz zu. Die Auslastungszahlen für die Sommermonate liegen bei unseren Hotels deutlich unter 50 Prozent. Herausforderung und Chance - für Rheinland-Pfalz.“ Um gegenüber anderen Bundesländern sowie den Nachbarländern nicht in einen Wettbewerbsnachteil zu geraten und so potenzielle Gäste zu verlieren, die wegen des eingeschränkten Angebots nicht buchen, ist die zeitnahe Öffnung der Wellnessangebote unserer Hoteliers unbedingt erforderlich. Die Landesregierung hat heute in diesem Punkt nachgebessert und die Öffnung der Wellnessbereiche zum 10.06.2020 in Aussicht gestellt.  Damit  wird eine wichtige DEHOGA Forderung umgesetzt. Unsere 10 touristischen Destinationen bieten einzigartige Urlaubserlebnisse“, so Haumann und hofft, dass das angebotene Gesamtpaket aus Urlaub und kulinarischem Erlebnis nachhaltig Gäste nach Rheinland-Pfalz bringt. „Es gibt keinen Grund für den Tourismusbeauftragten der Bundesregierung für einen Urlaub im europäischen Ausland zu werben. Ich habe kein Verständnis für dieses Statement von Thomas Bareiß!“ (…)

Laden Sie sich hier die vollständige Pressemitteilung herunter.


Zum SeitenanfangZum Seitenanfang

DEHOGA warnt vor ruinösem Preiskampf nach Wiedereröffnung im Gastgewerbe

Bad Kreuznach, 12.05.2020:
Der Deutsche Hotel- und Gaststättenverband DEHOGA Rheinland-Pfalz warnt angesichts der Wiedereröffnung der Gastronomie am 13.05.2020 sowie der Hotellerie am 18.05.2020 vor einem ruinösen Preiskampf in der Branche. Erste Anzeichen seien durch Anfragen der großen Buchungsportale nach erheblichen Preisnachlässen gegenüber der Hotellerie bereits zu vernehmen.

Präsident Gereon Haumann: „Ein völlig falsches Signal zur völlig falschen Zeit. Diese Anfragen zeigen die Arroganz und Ignoranz einiger weniger Monopolisten vor den existentiellen Sorgen und Nöten hunderter familiengeführter Betriebe und deren tausender Beschäftigter! Wir benötigen dringend neue Geschäftsgrundlagen mit deutlich verbesserten Konditionen für die Hotellerie. Es darf nicht länger einen ruinösen Wettbewerb auf dem Rücken unserer Gastgeber geben! Vor dem Hintergrund eines Totalausfalls aller Umsätze ärgert es uns besonders zu sehen, wie rücksichtslos einige Buchungsportale gegenüber ihren „Hotelpartnern“ in den vergangenen Wochen vorgegangen sind. Sie haben die Grenzen ihrer Mittlerrolle zur Unzeit ausgedehnt und den Hotels dringend benötigte Liquidität entzogen.“ (…)

Laden Sie sich hier die vollständige Pressemitteilung herunter.


Zum SeitenanfangZum Seitenanfang

Dringende Forderungen für die Branche als stilles Mahnmal – großer persönlicher Zuspruch der Landespolitik

Bad Kreuznach, 29.04.2020: An der heutigen Aktion „Leere Betten – Leere Stühle“ in der Landeshauptstadt Mainz beteiligten sich alle 32 Kreisverbände, mehr als 100 Gastgeber und das gesamte Präsidium des DEHOGA Rheinland-Pfalz. „10 Betten und 1.140 Stühle an drei Standorten in unmittelbarer Nähe des Landtags stehen heute stellvertretend jeweils für 10 Betriebe also insgesamt für 11.500 Betriebe im Gastgewerbe in Rheinland-Pfalz,“, so DEHOGA Präsident Gereon Haumann, „Ein stilles Mahnmal als Hilferuf für eine Branche, die mit dem Rücken an der Wand steht!“ (…)

       

Laden Sie sich hier die vollständige Pressemitteilung herunter.


Zum SeitenanfangZum Seitenanfang

Aktion „Leere Betten – Leere Stühle“

DEHOGA Rheinland-Pfalz, Mittwoch 29.04.2020,
Beginn 12.00 bis ca. 14 Uhr auf dem Ernst-Ludwig-Platz in Mainz


Sehr geehrte Damen und Herren,
sehr geehrte Medienvertreter,

wir laden Sie zur morgigen Aktion „Leere Betten – Leere Stühle“ ein, initiiert durch den DEHOGA Rheinland-Pfalz gemeinsam mit den DEHOGA Kreisverbänden.

Mit dieser Aktion sendet die Branche einen öffentlichen Hilferuf an die Landespolitik mit der dringenden Forderung ein konkretes Datum zur Wiedereröffnung von Gastro & Hotellerie zu benennen als auch mit der Forderung nach einem eigenen Rettungsfonds für das rheinland-pfälzische Gastgewerbe. Die Aktion des Branchenverbandes findet im Vorfeld der Sitzung des rheinland-pfälzischen Landtags statt.

Termin:           Mittwoch, 29.04.2020
Beginn:           ab 12.00 – 14.00 Uhr
Ort:                  Ernst-Ludwig-Platz in Mainz


Neben DEHOGA Präsident Gereon Haumann sind auch die Mitglieder des Präsidiums sowie die Vorsitzenden der Kreisverbände des DEHOGA Rheinland-Pfalz vor Ort dabei.

Wir freuen uns, wenn Sie vor Ort sind, um zu berichten.

Vielen Dank!


Zum SeitenanfangZum Seitenanfang

Blitz-Umfrage des DEHOGA zu Corona-Soforthilfen des Bundes

Ergebnis: Zusage der ISB zur Auszahlung berechtigter Anträge bis Ende des Monats
Bad Kreuznach, 16.04.2020: An der Blitz-Umfrage des DEHOGA Rheinland-Pfalz zum Stand der „Corona-Soforthilfen des Bundes“ haben sich mehr als 10 Prozent der Mitglieder beteiligt. Die Angaben liefern ein repräsentatives Bild mit Stand vom 15.04.2020:
 
95 Prozent der betroffenen Unternehmen im Gastgewerbe haben bislang noch keine Auszahlung der Finanzhilfen erhalten.
 
„Diese Zahl verdeutlicht, was wir bereits in der Woche vor Ostern in verschiedenen Gremien und Konstellationen unter Beteiligung der Landesregierung bemängelt haben,“ sagt Präsident Haumann. „Die existentiellen Auswirkungen der Corona-Pandemie auf das rheinland-pfälzische Gastgewerbe haben erhebliche wirtschaftliche als auch gesellschaftliche Auswirkungen auf die überwiegend familiengeführten Betriebe, auf die gesamte Branche sowie auf den Tourismus, die Leitökonomie in Rheinland-Pfalz“, so Präsident Haumann mit großer Sorge. Bei den wenigen (5 %) Betrieben, die die sog. Sofort-Hilfe ausgezahlt bekommen haben, hat dies im Durchschnitt 11,6 Tage Bearbeitungszeit in Anspruch genommen. Die Ergebnisse der Umfrage hat DEHOGA Präsident Gereon Haumann zum Anlass genommen, im persönlichen Gespräch mit der Investitions- und Strukturbank (ISB) Rheinland-Pfalz den dringenden Handlungsbedarf zur Unterstützung der Branche noch einmal deutlich zu machen. (…)

Laden Sie sich hier die vollständige Pressemitteilung herunter.


Zum SeitenanfangZum Seitenanfang

Nach Verlängerung der gesundheitsschützenden Maßnahmen keine Entlastung für das Gastgewerbe

DEHOGA Rheinland-Pfalz fordert dringend kurzfristige Verbesserung der finanziellen Hilfen
 
Bad Kreuznach, 16.04.2020: Die Bundes- und Landesregierungen verlangen zum Schutz der Gesundheit der Menschen in Deutschland und Rheinland-Pfalz von unserer Branche ein großes Opfer, da unsere Gaststätten und Hotels weiter und auf unbestimmte Zeit geschlossen bleiben sollen. Das Hotel- und Gaststättengewerbe in Rheinland-Pfalz ist bereit, dieses Opfer zu bringen, kann es aus eigenen finanziellen Kräften jedoch allein nicht stemmen.
 
Daher erwarten wir eine angemessene und auskömmliche finanzielle SOFORT-Hilfe, um unsere Betriebe durch die Corona-Zeit zu bringen. Die bisherigen Hilfen sind vor dem Hintergrund der gestrigen Beschlüsse unzureichend und bedürfen dringend einer kurzfristigen Verbesserung. Dies gilt sowohl für Betriebe bis 10 bzw. 30 Mitarbeiter als auch für Betriebe mit mehr als 30 Mitarbeiter, die bisher völlig leer ausgehen. Zudem bedarf es dringend einer schnelleren Auszahlung der Soforthilfen.
 
Unser Ziel bleibt der Erhalt aller Betriebe! Wir möchten keine Gaststätte und kein Hotel in Rheinland-Pfalz coronabedingt verlieren. Dies sind wir insbesondere den mehr als 100.000 Menschen schuldig, die in unseren Betrieben beschäftigt sind. 

Laden Sie sich hier die vollständige Pressemitteilung herunter.


Zum SeitenanfangZum Seitenanfang

DEHOGA schlägt Alarm!

6 konkrete Forderungen zur Rettung des Gastgewerbes in Rheinland-Pfalz:

1. „Die umgehende Anordnung der Schließung aller Beherbergungsbetriebe – ganz unabhängig vom Reiseanlass – ist zum Schutze der Gesundheit und körperlichen Unversehrtheit der vielen Beschäftigten und Unternehmer dringend geboten“, so Präsident Gereon Haumann. (…)

2. Die von der Landesregierung am 23.03.2020 vorgestellten Hilfsmaßnahmen erschöpfen sich im Wesentlichen auf die Zurverfügungstellung von Darlehen des Landes. „Diese Hilfe ist völlig unzureichend. Anstelle der vorgesehenen Darlehen sind den Betrieben nichtrückzahlbare, sog. verlorene Zuschüsse zu gewähren“, fordert Präsident Gereon Haumann. (…)

Laden Sie sich hier die vollständige Pressemitteilung herunter.


Zum SeitenanfangZum Seitenanfang

Dehoga fordert sofortige Betriebsunterbrechung aller gastgewerblichen Betriebe in Rheinland-Pfalz und umgehende Nothilfemaßnahmen für die betroffenen Betriebe

Bad Kreuznach, 18.03.2020:  Nach den gestern von der Landesregierung beschlossenen Maßnahmen benötigen die gastgewerblichen Betriebe in Rheinland-Pfalz umgehende Hilfsmaßnahmen. Mit dem Erlass vom 17.03.2020 greift der Staat massiv in die Ausübung des unternehmerischen Handelns ein. Gaststätten dürfen nur noch in dem Zeitkorridor von 6 bis 18 Uhr öffnen, Hotels dürfen Gästen nur noch dann Unterkunft gewähren, wenn diese „beruflich zwingend notwendig“ ist.

Präsident Gereon Haumann: „Damit ist eine unternehmerische Betätigung in den gastgewerblichen Betrieben faktisch nicht mehr möglich. Hier bedarf es schnellstens einer klaren, einheitlichen und flächendeckenden Regelung für Rheinland-Pfalz.“

Deshalb fordert der DEHOGA Rheinland-Pfalz:
Der DEHOGA Rheinland-Pfalz e. V. fordert die Landesregierung auf, in der gegenwärtigen Lage schnellstmöglich Klarheit und Sicherheit für die gastgewerblichen Betriebe, ihre Mitarbeiter und Gäste durch Anordnung einer flächendeckenden vorübergehenden Betriebsunterbrechung für alle gastgewerblichen Betriebe zu schaffen. Die dadurch bedingten wirtschaftlichen Einbußen der Betriebe sind von Bund und Land durch ein Nothilfeprogramm in Gänze zu kompensieren. (…)

Laden Sie sich hier die vollständige Pressemitteilung herunter.


Zum SeitenanfangZum Seitenanfang

Coronavirus: Massive Auswirkungen auf rheinland-pfälzisches Gastgewerbe DEHOGA Umfrage: Aktuelle  Zahlen zu Umsatzeinbrüchen im Gastgewerbe

06.03.2020: Umsatzeinbrüche in 78 Prozent aller Betriebe // Auch ländliche Regionen massiv betroffen // DEHOGA Rheinland-Pfalz erwartet vom ersten Krisen-Treffen kommende Woche von der Landesregierung Liquiditätshilfen, eine Änderung der Kurzarbeitergeldregelung sowie von der Bundesregierung den reduzierten Umsatzsteuersatz für Essen // Branche warnt vor dauerhaften Folgeschäden

„Die Umfrage zeigt: Mehr noch als die Absagen von Großveranstaltungen löst die Ungewissheit und die grundlegende Angst über die Ausbreitung des Virus Kettenreaktionen aus und führt zu ausbleibenden Gästen sowie massenhaften Stornierungen vor allem im Tagungs- und Businessgeschäft“, berichtet Gereon Haumann, Präsident des rheinland-pfälzischen Hotel- und Gaststättenverbandes (DEHOGA). Mittlerweile bedroht die Corona-Krise das Gastgewerbe flächendeckend. Was viele nicht wissen ist, dass es sich bei 87 Prozent der Betriebe um klein- und mittelständische Betriebe handelt, die ohnehin nur über eine geringe Liquidität verfügen. Bleiben hier Umsätze aus, können die Unternehmen ihre Rechnungen kurzfristig nicht mehr begleichen. Hier sind Existenzen bedroht. 
(…)

Laden Sie sich hier die vollständige Pressemitteilung herunter.


Zum SeitenanfangZum Seitenanfang

Coronavirus: Massive Auswirkungen auf rheinland-pfälzisches Gastgewerbe

DEHOGA Forderung umgesetzt: Erstes Krisen-Treffen im Wirtschaftsministerium

Bad Kreuznach, 05.03.2020 Das rheinland-pfälzische Gastgewerbe wird durch den Ausbruch des neuartigen Coronavirus massiv getroffen. Das Schreiben des DEHOGA Rheinland-Pfalz an die zuständigen Minister der Landesregierung hat im ersten Schritt erwirkt, dass sich die Spitzen der mittelständischen Wirtschaft am Dienstag kommender Woche in großer Runde, unter Federführung von Wirtschaftsminister Dr. Volker Wissing, treffen.

„Mehr noch als die Absagen von Großveranstaltungen löst die Ungewissheit und die grundlegende Angst um die Ausbreitung des Virus Kettenreaktionen aus und führt zu ausbleibenden Gästen sowie massenhaften Stornierungen, vor allem im Tagungs- und Businessgeschäft“, berichtet Gereon Haumann, Präsident des rheinland-pfälzischen Hotel- und Gaststättenverbandes (DEHOGA). Für eine fundierte Einschätzung über das Ausmaß der Betroffenheit hat der Verband eine Erhebung gestartet, die am Montag erste Ergebnisse bringen wird. (…)

Laden Sie sich hier die vollständige Pressemitteilung herunter.


Zum SeitenanfangZum Seitenanfang

Regionale DEHOGA Jugendmeisterschaft "Süd" Junge Gastgeber beweisen Leidenschaft für ihre Branche

Eine Ausbildung im Gastgewerbe bietet lebenslange Jobgarantie und 
zahlreiche Karrieremöglichkeiten

Bad Kreuznach, 07.02.2020: Die Hotellerie und Gastronomie in Deutschland 
ist eine Branche mit Zukunft: In 230.000 Betrieben werden 50.000 junge Menschen zu engagierten, professionellen Gastgebern ausgebildet. Ein sicherer Arbeitsplatz und beste Aufstiegschancen also für Fachkräfte, die Spaß daran haben, mit und für Menschen zu arbeiten. Dafür macht sich auch der 
DEHOGA Rheinland-Pfalz stark.

Mit dem letzten von insgesamt drei regionalen Wettbewerben in diesem Jahr, 
war die DEHOGA Jugendmeisterschaft „Süd“ gestern zu Gast im DEHOGA 
Mitgliedsbetrieb Hotel-Restaurant Barbarossahof in Kaiserslautern.

Im festlichen Rahmen betonte Präsident Gereon Haumann: „Das unsere Betriebe und Berufsbildenden Schulen sehr gute Nachwuchs- und Fachkräfte ausbilden, zeigte sich bereits während des laufenden Wettbewerbs. Sie haben ihre Begabung für die Branche, ihr Können und ihren Leistungswillen eindrucksvoll demonstriert”. “Das Gastgewerbe ist die Branche mit der Chance auf lebenslange Jobgarantie sowie zahlreichen Karrieremöglichkeiten im In- und Ausland”, so DEHOGA Vize-Präsident Alf Schulz (Bremerhof, Kaiserslautern) gemeinsam mit Präsidiumsmitglied & Prüfer Stefan Klinck (Felschbachhof, Ulmen) an die jungen Gastgeber gerichtet.

Laden Sie sich hier die vollständige Pressemitteilung herunter.


Zum SeitenanfangZum Seitenanfang

Regionale DEHOGA Jugendmeisterschaft „Mitte“ – Junge Gastgeber zeigen Talent

Eine Ausbildung im Gastgewerbe bietet lebenslange Jobgarantie und zahlreiche Karrieremöglichkeiten


Bad Kreuznach, 05.02.2020: Die Hotellerie und Gastronomie in Deutschland ist eine Branche mit Zukunft: In 230.000 Betrieben werden 50.000 junge Menschen zu engagierten, professionellen Gastgebern ausgebildet. Ein sicherer Arbeitsplatz und beste Aufstiegschancen also für Fachkräfte, die Spaß daran haben, mit und für Menschen zu arbeiten. Dafür macht sich auch der DEHOGA Rheinland-Pfalz stark.
 
In festlichem Rahmen der regionalen DEHOGA Jugendmeisterschaft „Mitte“ im Tullius - der Rebmeisterei in Bad Sobernheim, betonte Präsident Gereon Haumann: „Das unsere Betriebe und Berufsbildenden Schulen sehr gute Nachwuchs- und Fachkräfte ausbilden, zeigte sich bereits während des laufenden Wettbewerbs. Sie haben ihre Begabung für die Branche, ihr Können und ihren Leistungswillen eindrucksvoll demonstriert”. “Das Gastgewerbe ist die Branche mit der Chance auf lebenslange Jobgarantie sowie zahlreichen Karrieremöglichkeiten im In- und Ausland”, so DEHOGA Vize-Präsident Lothar Weinand gemeinsam mit Präsidiumsmitglied & Prüfer Stefan Klinck an die jungen Gastgeber gerichtet. 

Laden Sie hier die vollständige Pressemeldung herunter.

 


Zum SeitenanfangZum Seitenanfang

SparkassenVersicherung und ÖRAG Rechtsschutzversicherung – Neue Premium-Partner des DEHOGA Rheinland-Pfalz

Mitglieder profitieren vom „DEHOGA-Rechtsschutz“

Bad Kreuznach, 31.01.2020: Die Vorteile für die Mitglieder des DEHOGA Rheinland-Pfalz werden jetzt durch zwei wertvolle Bausteine erweitert: Präsident Gereon Haumann ist stolz auf den Mitte Dezember unterzeichneten Gruppenversicherungsvertrag mit der ÖRAG Rechtsschutzversicherungs-AG und auf die neue Partnerschaft mit der SparkassenVersicherung. Die Mitglieder des DEHOGA Landesverbandes kommen durch die Kooperation mit der ÖRAG  in den Genuss 
eines umfangreichen Leistungspaketes für den Firmen-Rechtsschutz, das die wichtigen rechtlichen Risiken 
als Betreiber eines Hotel- oder Gastronomiebetriebes abdeckt. Zur Vertragsunterzeichnung reiste Andreas Heinsen, 
Vorstandsmitglied der ÖRAG Rechtsschutzversicherungs-AG, eigens aus Düsseldorf in die DEHOGA Landesgeschäftsstelle 
in Bad Kreuznach an. (...)

Laden Sie sich hier die vollständige Pressemitteilung herunter.


Zum SeitenanfangZum Seitenanfang

BERUF UND KARRIERE – DEHOGA startet Zertifizierung TOP-Ausbildungsbetrieb

29.01.2020: Wie lässt sich ein guter Ausbildungsbetrieb erkennen und finden? Diese Frage treibt viele junge Menschen um. Zugleich suchen Hotels und Restaurants Nachwuchs und wollen sich als attraktive Ausbilder und Arbeitgeber präsentieren. Dafür gibt es jetzt das erste bundes- und branchenweite Ausbildungssiegel des Deutschen Hotel- und Gaststättenverbandes (DEHOGA). „Wohl kaum eine Branche ist so faszinierend und abwechslungsreich wie Hotellerie und Gastronomie. Die hervorragenden Perspektiven soll jungen Menschen, ihren Eltern und der Öffentlichkeit sichtbar gemacht und belegt werden“, erklärt Guido Zöllick, Präsident des DEHOGA Bundesverbandes. „Der DEHOGA Rheinland-Pfalz unterstützt gerne die Initiative des Verbandes. Das Ausbildungssiegel hilft engagierten Betrieben, vor allem den kleinen und familiengeführten Betrieben in Rheinland-Pfalz, sich im Wettbewerb um Auszubildende zu profilieren“, unterstricht Präsident Gereon Haumann. (...)

Laden Sie sich hier die vollständige Pressemitteilung herunter.


Zum SeitenanfangZum Seitenanfang

Gereon Haumann: Junge, motivierte Gastgeber mit Leidenschaft zeigen was unsere Branche drauf hat

Bad Kreuznach, 28.01.2020: Die Hotellerie und Gastronomie in Deutschland ist eine Branche mit Zukunft: In 230.000 Betrieben werden 50.000 junge Menschen zu engagierten, professionellen Gastgebern ausgebildet. Ein sicherer Arbeitsplatz und beste Aufstiegschancen also für Fachkräfte, die Spaß daran haben, mit und für Menschen zu arbeiten. Dafür macht sich auch der DEHOGA Rheinland-Pfalz stark.
 
Ein Förderbaustein sind die jährlichen Jugendmeisterschaften der gastgewerblichen Ausbildungsberufe Koch/Köchin, Restaurantfachmann/-frau und Hotelfachmann/-frau, die der DEHOGA in ganz Rheinland-Pfalz ausrichtet. Den Auftakt machte am gestrigen Montag die Jugendmeisterschaft im Norden, im Gastronomischen Bildungszentrum (GBZ) in Koblenz.


 
Am 4.2. findet der Wettbewerb für die Region „Mitte“ im Tullius – Die Rebmeisterei in Bad Sobernheim statt und am 6.2. im Hotel-Restaurant Barbarossahof in Kaiserslautern für die Region „Süd“. Die Meisterschaften starten jeweils ab 11.30 Uhr mit den Vorbereitungen. Der offizielle Gala-Abend beginnt um 18.00 Uhr.
(...)

Laden Sie sich hier die vollständige Pressemeldung herunter.


Zum SeitenanfangZum Seitenanfang

Mitglieder profitieren vom Sortiment und den Innovationen für die Gastronomie

Bad Kreuznach, 24.01.2020: Die renommierte Niehoffs Vaihinger Fruchtsaft GmbH zählt  jetzt zum exklusiven Kreis der Premium-Partner des DEHOGA Rheinland-Pfalz.

Einen entsprechenden Kooperationsvertrag unterzeichneten Gerd Gründahl, Geschäftsführer des in Lauterecken ansässigen Unternehmens, und Gereon Haumann, Präsident des DEHOGA Rheinland-Pfalz Ende des Jahres 2019 im DEHOGA Zentrum. (...)
 

Laden Sie sich hier die vollständige Pressemeldung herunter.


Zum SeitenanfangZum Seitenanfang

Astrid Hau zur neuen DEHOGA Vorsitzenden im Kreis Trier-Saarburg gewählt

Bad Kreuznach: Im Rahmen der DEHOGA Mitgliederversammlungen mit Neuwahlen, die turnusgemäß alle vier Jahre durchgeführt werden, hat den Staffelstab im Kreis Trier-Saarburg jetzt Unternehmerin Astrid Hau (Hotel-Restaurant Fronhof, Kell am See) übernommen. Der Vorstand des DEHOGA Kreisverbandes setzt sich aus den neu gewählten Vorstandsmitgliedern Christine Morgen (Schepper’s Restaurant, Trier), Johannes Küdgen (Hotel-Restaurant Karlsmühle, Mertesdorf), Alexander Ambré (ante porta Hotel Garni, Trier), Brigitta Hellvoigt-Stampf (Hotel Estricher Hof, Trier), Hermann Hau (Kell am See) und Helmut Scheuering (Trier) zusammen. (...)

Laden Sie sich hier die vollständige Pressemeldung herunter.


Zum SeitenanfangZum Seitenanfang

Berufungseinlegung gegen das Urteil des Landgerichts Bad Kreuznach vom 12.12.2019

Bad Kreuznach, 20.01.2020: Der DEHOGA Rheinland-Pfalz e.V. nimmt zur Kenntnis,
dass 17 von 20 Kläger gegen die Entscheidung des Landgerichts Bad Kreuznach Berufung
vor dem OLG Koblenz eingelegt haben.

Das Landgericht Bad Kreuznach hat am 12.12.2019 die Klage vollumfänglich abgewiesen und seine Rechtsauffassung umfassend und rechtlich überzeugend in der Urteilsbegründung dargelegt.
(...)

Laden Sie sich hier die vollständige Pressemeldung herunter.


Zum SeitenanfangZum Seitenanfang

DEHOGA Mitglieder gewinnen Tourismuspreis 2019

Bad Kreuznach, 14.11.2019:  Aus rund 70 Bewerbungen, 15 Finalisten und 9 Nominierten konnten sich zwei DEHOGA Mitgliedsbetriebe besonders auszeichnen. Sieger in der Kategorie „Gastgeber des Jahres“ wurde das Felsenland Resort in Dahn und zur „Innovation des Jahres“ das noch im Bau befindliche Hotel Urban Souls Love PAPA RHEIN in Bingen gekürt.

„Herzlichen Glückwunsch an zwei siegreiche DEHOGA Mitglieder: Familie Ruppert mit dem Felsenland Resort als Gastgeber des Jahres und Familie Bolland mit dem Urban Soul PAPA RHEIN als Innovation des Jahres. Wir sind stolz darauf, zwei absolute Vorzeige-Unternehmerfamilien in unseren Reihen zu haben“, gratuliert Präsident Haumann.  (….)

Laden Sie sich hier die vollständige Pressemeldung herunter.


Zum SeitenanfangZum Seitenanfang

DEHOGA Forderung aus 5-Punkte-Plan umgesetzt

Bad Kreuznach, 13.11.2019: Im Rahmen des gestrigen Tourismustages in Ingelheim verkündete Wirtschaftsminister Dr. Volker Wissing die Auflage eines neuen einzelbetrieblichen Förderprogramms 
für das Gastgewerbe in Rheinland-Pfalz. Damit wird der fünfte Punkt aus dem DEHOGA 5 Punkte Plan 
„Damit das Gastgewerbe Jobmotor und Wirtschaftskraft Nr. 1 in Rheinland-Pfalz bleibt“ auf den Weg gebracht. (….)
 
Laden Sie sich hier die vollständige Pressemeldung herunter.


Zum SeitenanfangZum Seitenanfang

40-jähriges Jubiläum der Deutschen Meisterschaft

Nachwuchs der Hotellerie und Gastronomie beweist hohes Leistungsniveau –
rheinland-pfälzisches Team erreicht erfolgreichen 8. Platz

Bad Kreuznach, 31.10.2019: Deutschlands Gastgewerbebranche zeigte sich in Höchstform
bei den 40. Deutschen Jugendmeisterschaften vom 26.-28. Oktober 2019 auf dem Petersberg
bei Königswinter/Bonn. Ein ganzes Wochenende wetteiferten die besten 51 angehenden Köche,
Restaurantfachleute und Hotelfachleute aus den 17 DEHOGA Landesverbänden um das begehrte
Edelmetall. Jetzt stehen die Deutschen Jugendmeister 2019 fest.

Das rheinland-pfälzische Team ist mit Köchin Marie-Charlotte Weskott vom
Hotel Schloss Montabaur (Montabaur), Restaurantfachfrau Sophie-Christine Gräfin zu Münster
vom Nells Park Hotel (Trier) und Hotelfachmann Mario Miguelez vom BASF SE - Hotel Rene Bohn (Ludwigshafen) angetreten und belegte im Mannschaftsranking einen erfolgreichen 8. Platz.

 

Laden Sie sich hier die vollständige Pressemitteilung herunter!


Zum SeitenanfangZum Seitenanfang

Wertschätzung für MitarbeiterInnen im Gastgewerbe

DEHOGA weist Pauschalverurteilung der NGG zurück

Bad Kreuznach, 30.08.2019: „Die MitarbeiterInnen im Gastgewerbe sind das größte Kapital unserer Gastgeber, deshalb werden diese in den DEHOGA Betrieben wertgeschätzt! Selbstverständlich werden alle geleisteten Arbeitsstunden vergütet“, so Präsident Gereon Haumann.

 

Laden Sie sich hier die vollständige Pressemitteilung herunter!


Zum SeitenanfangZum Seitenanfang

Wertschätzung für Mitarbeiter – DEHOGA bietet Beschäftigten Lohnsteigerungen an

DEHOGA bietet den Beschäftigten im Gastgewerbe Lohnsteigerungen von bis zu 22% an. Ausbildungsvergütungen sollen um bis zu 36% steigen. 

Bad Kreuznach, 08.07.2019: Der DEHOGA Rheinland-Pfalz hat der Gewerkschaft Nahrung-Genuss-Gaststätten (NGG) einen neuen Tarifvertrag für die Dauer von 36 Monaten (1.6.2019 – 31.05.2022) angeboten. „Mit unserem Angebot geben wir einen starken Anreiz zur Ausbildung im Gastgewerbe, da wir sowohl die Ausbildungsvergütungen und bis zu 36% als auch die Entgelte für Fachkräfte um bis zu 22% anheben werden.

 

Laden Sie sich hier die vollständige Pressemitteilung herunter!


Zum SeitenanfangZum Seitenanfang

Pläne zur Mehrwertsteuer – Ein Schlag ins Gesicht der Branche

Die Pläne der SPD zur Abschaffung des reduzierten Mehrwertsteuersatzes für Übernachtungen stoßen auf Unverständnis und massive Kritik. Das Gastgewerbe kontert mit Fakten.

Bad Kreuznach, 27.05.2019: Die Pläne der SPD zur Abschaffung des reduzierten Mehrwertsteuersatzes für Übernachtungen stoßen auf Unverständnis und massive Kritik. Gereon Haumann, Präsident des DEHOGA Rheinland-Pfalz erteilt der SPD auch eine klare Absage: „Die Diskreditierung der Branche durch das Infragestellen dieser steuerpolitischen Maßnahme ist peinlich und populistisch.

Laden Sie sich hier die vollständige Pressemitteilung herunter!

Laden Sie hier die Hotel-Mehrwertsteuerkarte für Europa herunter!


Zum SeitenanfangZum Seitenanfang

Breite Rückendeckung für Präsident Haumann und Bestätigung des Strategie-Konzeptes "Dehoga 2020"

Verbandsgremien sind sich einig: „Wir wollen mit Haumann in die Zukunft“

Bad Kreuznach, 14.05.2019: Der DEHOGA Rheinland-Pfalz ist als Branchenverband für das rheinland-pfälzische Gastgewerbe effizient, kostenoptimiert und zukunftsorientiert aufgestellt. Die den Gremien bereits bekannten positiven Kennzahlen sind durch einen unab-hängigen Wirtschaftsprüfer bestätigt worden.

Laden Sie sich hier die vollständige Pressemitteilung herunter!


Zum SeitenanfangZum Seitenanfang

Junge Gastgeber zeichnen sich aus – Besondere Wertschätzung für das rheinland-pfälzische Gastgewerbe

Bad Kreuznach, 10.04.2019: Die diesjährige Landesjugendmeisterschaft des DEHOGA Rheinland-Pfalz fand am 9. April 2018 in Hotel Moselpark in Bernkastel-Kues statt. Dort traten die Besten aus den vorangegangenen Regionalmeisterschaften um die Krone des Landessiegers in den gastgewerblichen Ausbildungsberufen Koch, Restaurantfach und Hotelfach an.


© Bejoynt (Bildunterschrift: v.l.n.r.: Staatssekretärin Daniela Schmitt, Christoph Mettler (Servicebund Mettler),
Marie-Charlotte Weskott, Peter Scharf (Wasgau C+C), Mario Miguelez, Ulrich Müller (Chefs Culinar),
Sophie-Christine Gräfin zu Münster und DEHOGA Präsident Gereon Haumann)

Laden Sie sich hier die vollständige Pressemitteilung herunter!


Zum SeitenanfangZum Seitenanfang

Road-Show "DEHOGA vor Ort" in Kaiserslautern

Ein starker Verband und eine starke Gemeinschaft für Hotellerie & Gastronomie

Bad Kreuznach, 09.04.2019: „Die Road-Show „DEHOGA vor Ort“ ist das Veranstaltungsformat durch alle touristischen Regionen in Rheinland-Pfalz, um unseren Mitgliedern die Leistungsfähigkeit, die vielfältigen Dienstleistungen und Mitgliedsvorteile des DEHOGA als starker Arbeitgeber- und Branchenverband zu präsentieren“, so DEHOGA Vize-Präsident Alf Schulz und Gastgeber in seiner Begrüßung in Kaiserslautern.

Laden Sie sich hier die vollständige Pressemitteilung herunter!


Zum SeitenanfangZum Seitenanfang

DEHOGA Landesjugendmeisterschaft 2019 – Einladung

Einladung zum Wettbewerb der gastgewerblichen Ausbildungsberufe an die Mosel

Bad Kreuznach, 21.03.2019: Nachwuchs ist unsere Stärke und Zukunft. Das möchten wir Ihnen zeigen und laden Sie herzlich zur diesjährigen DEHOGA Landesjugendmeisterschaft der gastgewerblichen Ausbildungsberufe Koch/ Köchin, Restaurantfachmann/-frau und Hotelfachmann/-frau ein

Laden Sie sich hier die vollständige Pressemitteilung herunter!


Zum SeitenanfangZum Seitenanfang

Kleine Köche ganz groß – DEHOGA Rheinland-Pfalz engagiert sich als Gesellschafter in der gemeinnützigen Europa Miniköche GmbH

DEHOGA Landesverbände von Bayern, Hessen, Nordrhein-Westfalen und Rheinland-Pfalz werden neue Gesellschafter

Bad Kreuznach, 07.03.2019: „Herausragendes Engagement zum Wohl von Kindern und deren Ernährungsverhalten zu fördern“ – das war die Grundidee der DEHOGA Landesverbände Bayern, Hessen, Nordrhein-Westfalen und Rheinland-Pfalz, neue Gesellschafter in der gemeinnützigen Europa Miniköche GmbH zu werden, so Präsident Gereon Haumann für den DEHOGA Rheinland-Pfalz.

Laden Sie sich hier die vollständige Pressemitteilung herunter!


Zum SeitenanfangZum Seitenanfang

DEHOGA Jugendmeisterschaft Mitte – Krönender Abschluss

Bad Kreuznach, 15.02.2019: Der krönende Abschluss der diesjährigen regionalen DEHOGA Jugendmeisterschaften fand im eindrucksvollen Ambiente des Schloss Lieser an der Mosel statt.

Laden Sie sich hier die vollständige Pressemitteilung herunter!


Zum SeitenanfangZum Seitenanfang

DEHOGA Jugendmeisterschaft Nord

Bad Kreuznach, 13.02.2019: Die Hotellerie und Gastronomie in Deutschland ist eine Branche mit Zukunft: In 230.000 Betrieben werden 50.000 junge Menschen zu engagierten, professionellen Gastgebern ausgebildet. Ein sicherer Arbeitsplatz und beste Aufstiegschancen also für Fachkräfte, die Spaß daran haben, mit und für Menschen zu arbeiten. Dafür macht sich auch der DEHOGA Rheinland-Pfalz stark.

Laden Sie sich hier die vollständige Pressemitteilung herunter!


Zum SeitenanfangZum Seitenanfang

DEHOGA Jugendregionalmeisterschaft "Süd"

Bad Kreuznach, 11.02.2019: Die Hotellerie und Gastronomie in Deutschland ist eine Branche mit Zukunft: In 230.000 Betrieben werden 50.000 junge Menschen zu engagierten, professionellen Gastgebern ausgebildet. Ein sicherer Arbeitsplatz und beste Aufstiegschancen also für Fachkräfte, die Spaß daran haben, mit und für Menschen zu arbeiten. Dafür macht sich auch der DEHOGA Rheinland-Pfalz stark.

Laden Sie sich hier die vollständige Pressemitteilung herunter!


Zum SeitenanfangZum Seitenanfang

NGG verhindert Lohnerhöhungen zwischen 8% und 21% für Fachkräfte und um bis zu 30% bei den Auszubildenden im Gastgewerbe in den nächsten 24 Monaten

Bad Kreuznach, 07.02.2019: DEHOGA Präsident Gereon Haumann hatte beim gestrigen Treffen im NH-Hotel in Bingen gemeinsam mit Landesgeschäfts-führerin Anna Roeren-Bergs für die Arbeitgeber des Gastgewerbes in Rheinland-Pfalz der NGG-Tarifkommission folgendes Angebot unterbreitet:

 

Laden Sie sich hier die vollständige Pressemitteilung herunter!


Zum SeitenanfangZum Seitenanfang

Ankündigung/Einladung zu den DEHOGA-Jugend-Regionalmeisterschaften 2019

Bad Kreuznach, 21.01.2019: Nachwuchs ist unsere Stärke und Zukunft. Das möchten wir Ihnen zeigen und laden Sie herzlich zu den drei DEHOGA Jugend-Regionalmeisterschaften der gastgewerblichen Ausbildungsberufe Koch/ Köchin, Restaurantfachmann/-frau und Hotelfachmann/-frau ein.

 

Laden Sie sich hier die vollständige Pressemitteilung herunter!


Zum SeitenanfangZum Seitenanfang

Ausbildungscoaches sichern Fachkräfte im Gastgewerbe

Haumann: Eine konkrete Unterstützung für unsere familiengeführten Betriebe
Bad Kreuznach, 13.12.2018: Um mehr Jugendliche für eine duale Ausbildung in der Gastronomie und Hotellerie zu gewinnen und ihnen eine erfolgreiche Ausbildung zu ermöglichen, finanzieren Wirtschaftsministerium, Bundesagentur für Arbeit und der Deutsche Hotel- und Gaststättenverband (DEHOGA) Rheinland-Pfalz e.V. Coaches für betriebliche Ausbildung.

Laden Sie sich hier die vollständige Pressemitteilung herunter!


Zum SeitenanfangZum Seitenanfang

Heute ist ein guter Tag für den Tourismus in Bad Kreuznach

Stadtrat hebt Tourismusbeitrag auf
Bad Kreuznach, 30.11.2018: Präsident Gereon Haumann: „Heute ist ein guter Tag für den Tourismus in Bad Kreuznach.
Wir sehen uns in der Forderung des DEHOGA bestätigt und begrüßen die Entscheidung der Stadtratsmitglieder zur Aufhebung des Tourismusbeitrags in der Stadt Bad Kreuznach.

Laden Sie sich hier die vollständige Pressemitteilung herunter!


Zum SeitenanfangZum Seitenanfang

DEHOGA Rheinland-Pfalz fordert Anerkennung als Saisonarbeitsbranche

Gastgewerbe ist das Herzstück des Tourismus
DEHOGA Rheinland-Pfalz fordert Anerkennung als Saisonarbeitsbranche

Bad Kreuznach, 28.11.2018: Mit der Vorstellung der neuen Tourismus-Strategie 2025 des Wirtschaftsministeriums im Rahmen des diesjährigenTourismustags „Rheinland‐Pfalz – Gastgeber der Zukunft“ in Koblenz …

Laden Sie sich hier die vollständige Pressemitteilung herunter!


Zum SeitenanfangZum Seitenanfang

Gastgewerbe fordert Politik zum Handeln auf

Weniger Bürokratie, mehr Flexibilität und mehr Wertschätzung
DEHOGA-Präsident Zöllick: „Wachsende Bedeutung der Branche muss sich in besseren Rahmenbedingungen widerspiegeln.“

(Berlin, 21. November 2018) Gastronomen und Hoteliers aus der gesamten Republik sind am Dienstag in Berlin zum DEHOGA-Branchentag zusam-mengekommen, um mit den Spitzen der Bundespolitik aktuelle Herausfor-derungen und Lösungen zu diskutieren.

Laden Sie sich hier die vollständige Pressemitteilung herunter!


Zum SeitenanfangZum Seitenanfang

39. Deutsche Jugendmeisterschaften: Nachwuchs der Hotellerie und Gastronomie beweist hohes Leistungsniveau – Team Rheinland-­Pfalz erreicht erfolgreichen 10. Platz

Bad Kreuznach, 31.10.2018: Die 39. Deutsche Jugendmeisterschaften in den gastgewerblichen Ausbildungsberufen sind entschieden und die Nachwuchskräfte für ihre Leistungen gebührend geehrt worden.
48 Teilnehmer aus 16 DEHOGA-Landesverbänden traten an, um in der Hauptstadt die Besten ihres Fachs zu ermitteln. Drei Kandidaten aus einem Landesverband bildeten eine Mannschaft. In der Teamwertung gewann die Mannschaft aus Bayern vor Niedersachsen und Baden‐Württemberg.

Laden Sie sich hier die vollständige Pressemitteilung herunter!


Zum SeitenanfangZum Seitenanfang

Geschlossen in die Zukunft – Delegiertenversammlung des DEHOGA Rheinland-Pfalz bestätigt Präsident Haumann bis 2029

Bad Kreuznach, 14.08.2018: Auf der heutigen Delegiertenversammlung des DEHOGA Rheinland-Pfalz e.V., am Vormittag des offiziellen Festaktes zum 66-jährigen Verbandsjubiläum und Eröffnung des neuen DEHOGA Zentrum in Bad Kreuznach, stehen die Delegierten geschlossen hinter ihrem Verband und amtierenden Präsidenten Gereon Haumann. Die Delegierten bestätigen die ihrerseits auf der Versammlung im März diesen Jahres gewünschten vorzeitigen Verlängerung für Gereon Haumann zur Ausübung des Amtes bis 2029 mit 83 % der Stimmen.

Laden Sie sich hier die vollständige Pressemitteilung herunter!


Zum SeitenanfangZum Seitenanfang

DEHOGA Rheinland-Pfalz und NGG verhandeln neuen Entgelttarifvertrag

Bad Kreuznach, 08.08.2018: In den bisherigen Verhandlungen haben sich der DEHOGA Rheinland-Pfalz und die Gewerkschaft Nahrung-Genuss-Gaststätten (NGG) noch nicht auf einen neuen Entgelttarifvertrag für das Gastgewerbe verständigen können.
DEHOGA Präsident Gereon Haumann zeigte für die Arbeitgeberseite noch einmal die inhaltliche Verknüpfung von Entgelt- und Manteltarifvertrag auf: „Die Unternehmer müssen in die Lage versetzt werden, höhere Löhne auch durch höhere Umsätze erwirtschaften zu können; insbesondere wenn sich die Arbeitnehmer eine Lohnsteigerung von rund 10% wünschen.

Laden Sie sich hier die vollständige Pressemitteilung herunter!


Zum SeitenanfangZum Seitenanfang

DEHOGA Rheinland-Pfalz sieht sich durch jüngste Gerichtsentscheidung bestätigt Präsident Haumann: Tourismusbeitrag sofort stoppen!

Bad Kreuznach, 07.06.2018: Der DEHOGA Rheinland-Pfalz e.V. lehnt Bettensteuern, Kultur- und Tourismusförderabgaben oder wie auch immer die Abgaben bezeichnet werden, aus ordnungspolitischen, steuersystematischen und rechtlichen Gründen ab.
Präsident Gereon Haumann: „Der Stadtrat sollte der unausgegorenen Tourismusabgabe den Gar aus machen, ehe die Stadt vom Gericht nach der gelben Karte auch noch die rote Karte gezeigt bekommt!“
Die jüngste Entscheidung der Zweiten Kammer des Verwaltungsgerichts Koblenz von Ende Mai auf den Widerspruch eines Bad Kreuznacher Gastronom macht deutlich, das der Festsetzung der Beitragssätze in der Stadt jegliche Kalkulationsgrundlage fehlt. „Keiner wisse, wie die Berechnungsfaktoren für die Abgabe zustande gekommen sind. Der Vorteilssatz, mit dem der aus Tourismus entstehende Profit einer Branche dargestellt werde, sei zum Beispiel „absolut willkürlich“ am Gewinn festgelegt worden“, so Haumann. Er kritisiert zudem, dass man auch zwei Jahre nach der Einführung nicht erkennen könne, wofür das eingenommene Geld denn eingesetzt werde. „Es werden in Bad Kreuznach nur Löcher gestopft, anstatt Mehrwert zu generieren.“

Laden Sie sich hier die vollständige Pressemitteilung herunter!


Zum SeitenanfangZum Seitenanfang

Touristikpreis für Landrat Gregor Eibes

180 bestgelaunte Gäste bei der DEHOGA Frühjahrs-Schifffahrt

Im Rahmen der DEHOGA Frühjahrs-Schifffahrt, die in diesem Jahr zum 25. Mal über die Mosel schipperte, wird alljährlich auch der Touristikpreis des DEHOGA im Kreisverband Bernkastel-Wittlich verliehen. Mit dieser Auszeichnung soll das vorbildliche Engagement einer Persönlichkeit für den Tourismus im Landkreis gewürdigt oder ein besonderes lobenswertes Engagement ausgezeichnet werden. Als Preisträger des Touristikpreises 2018 hat der DEHOGA Landrat Gregor Eibes ausgewählt.

Laden Sie sich hier die vollständige Pressemitteilung herunter!


Zum SeitenanfangZum Seitenanfang

Alf Schulz für sein langjähriges Engagement gewürdigt

Im Rahmen der DEHOGA-Kreisversammlung mit Neuwahlen im Barbarossahof in Kaiserslautern würdigte DEHOGA-Präsident Gereon Haumann im Besonderen Alf Schulz (3*** Hotel-Restaurant Bremerhof) für sein langjähriges Engagement an der Kreisverbandsspitze für das Gastgewerbe in der Kaiser-Barbarossa-Stadt.

Laden Sie sich hier die vollständige Pressemitteilung herunter!


Zum SeitenanfangZum Seitenanfang

Rheinland-Pfälzische Jugendmeister erfolgreich gekürt

Die diesjährigen Landesjugendmeisterschaften des DEHOGA Rheinland-Pfalz, fanden am 10. April 2018 in der Zweibrücker Festhalle statt.

Laden Sie sich hier die vollständige Pressemitteilung herunter!


Zum SeitenanfangZum Seitenanfang

Fettabscheider-Debatte nicht auf dem Rücken der Betriebe austragen

Gereon Haumann, Präsident des DEHOGA Rheinland-Pfalz fordert, unabhängig von Verlautbarungen einzelner Parteien und handelnder Akteure „die Debatte um die Bescheide zur Installation von Fettabscheidern zu versachlichen und nicht auf dem Rücken der gastgewerblichen Betriebe auszutragen.

Laden Sie sich hier die vollständige Pressemitteilung herunter!


Zum SeitenanfangZum Seitenanfang

DEHOGA Präsidium stellt fest: Viele Bescheide sind fehlerhaft und rechtswidrig!

In der wieder entfachten Debatte um die Installation von sogenannten Fettabscheidern in der Gastronomie und Hotellerie der Stadt Bad Kreuznach geht der rheinland-pfälzische Hotel- und Gaststättenverband (DEHOGA) jetzt erneut für seine Mitgliedsbetriebe auf die Barrikaden.

Laden Sie sich hier die vollständige Pressemitteilung herunter!


Zum SeitenanfangZum Seitenanfang

DEHOGA Rheinland-Pfalz begrüßt Vorstoß gegen Tourismusabgabe

Der Präsident des DEHOGA Rheinland-Pfalz e.V., Gereon Haumann begrüßt den gemeinsamen Vorstoß des Oberbürgermeisters der Stadt Bingen Thomas Feser sowie der Fraktionen der CDU und der FDP der Stadt Bingen, die sich gegen die Einführung der Tourismusabgabe ausgesprochen haben.

Laden Sie sich hier die vollständige Pressemitteilung herunter!


Zum SeitenanfangZum Seitenanfang

Ohne Gastgeber kein Tourismus in Rheinland-Pfalz DEHOGA fordert 3-Punkte-Programm

Die neuesten Zahlen des Statistischen Landesamt sind alarmierend: Rheinland-Pfalz hat in den letzten 10 Jahren mehr als 11% an Beherbergungsbetrieben mit 10 oder mehr Schlafgelegenheiten verloren.

Laden Sie sich hier die vollständige Pressemitteilung herunter!


Zum SeitenanfangZum Seitenanfang

DEHOGA fordert Verlässlichkeit der 3 + 2-Regel – Rückholung der Armenierin daher geboten

Der Deutsche Hotel- und Gaststättenverband DEHOGA Rheinland-Pfalz e.V. sieht sich in der aktuellen politischen Diskussion um die Rückholung der Armenierin Marine Nikoghosyan einer Welle der Verunsicherung bei seinen Ausbildungsbetrieben ausgesetzt.

Laden Sie sich hier die vollständige Pressemitteilung herunter!


Zum SeitenanfangZum Seitenanfang

Richtfest DEHOGA-Landesgeschäftsstelle – Dienstleistungszentrum für das Gastgewerbe

Der DEHOGA Rheinland-Pfalz e.V. feiert 7 Monate nach dem Spatenstich am heutigen Tage das Richtfest für den Neubau seiner Landesgeschäftsstelle in der John-F. Kennedy-Straße 15 in Bad Kreuznach.

Laden Sie sich hier die vollständige Pressemitteilung herunter!


Zum SeitenanfangZum Seitenanfang

DEHOGA Rheinland-Pfalz zu Rücktritt und Austritt von Eberhard Barth: Entscheidung kommt Gremienbeschlüssen zuvor

Bad Kreuznach. Der DEHOGA Rheinland-Pfalz e.V. nimmt die Entscheidung von Eberhard Barth mit sofortiger Wirkung von seinem Amt als Ehrenpräsident zurückzutreten und zum nächst möglichen Zeitpunkt seine Mitgliedschaft zu kündigen mit Respekt und Erleichterung zur Kenntnis.

Laden Sie sich hier die vollständige Pressemitteilung herunter!


Zum SeitenanfangZum Seitenanfang

Geschlossen in die Zukunft DEHOGA Rheinland-Pfalz bestätigt Präsidium bis 2021

Die Delegiertenversammlung des DEHOGA Rheinland-Pfalz e.V. hat sein Präsidium auf dem jüngsten Delegiertentag in großer Einmütigkeit für vier weitere Jahre bis 2021 bestätigt.

Laden Sie sich hier die vollständige Pressemitteilung herunter!


Zum SeitenanfangZum Seitenanfang

DEHOGA und SooNahe vereinbaren strategische Zusammenarbeit

Bad Kreuznach, 03.07.2017
„Zur Stärkung der Region und der gastronomischen Strukturen haben der DEHOGA Rheinland-Pfalz e.V. und die Regionalmarke SooNahe eine strategische Zusammenarbeit vereinbart.

Laden Sie sich hier die vollständige Pressemitteilung herunter!

 


Zum SeitenanfangZum Seitenanfang

Abschlussfeier der Auszubildenden des Gastgewerbes in Trier – DEHOGA gratuliert den jungen Fachkräften zur bestandenen Prüfung

Trier, 26.06.2017, Bei der Abschlussfeier der Auszubildenden des Gastgewerbes der Kreise Trier-Saarburg und Südeifel am 26. Juni 2017 im Orangerie-Ballsaal des Nells Park Hotel in Trier wurden die Prüfungszeugnisse der Winter- und Sommerprüfung im Gastgewerbe überreicht.

Laden Sie sich hier die vollständige Pressemitteilung herunter!


Zum SeitenanfangZum Seitenanfang

Wir sind gerne für Sie erreichbar

Mo.- Fr.: 08.00 – 18.00 Uhr,
samstags: 10.00 – 15.00 Uhr

Corona-Hotline:
Tel.: 0171 / 737 00 01
+ 0171 / 737 00 02

Besuchen Sie uns auf:

Besuchen Sie die DEHOGA Rheinland-Pfalz auf Facebook! DEHOGA Rheinland-Pfalz auf Youtube

Kostenlose Beratungstage der CBG

Die Beratung durch
Frau Dr. Stolberg-Schloemer
findet im Büro der cbg in Bad Kreuznach

Die Termine für 2020 finden Sie in Kürze an dieser Stelle.

ServiceQualität DEUTSCHLAND

 

Fair schmeckt's besser!

 

 
 



Sitemap  Impressum