PRESSEMITTEILUNG vom 26.Oktober 2016

Bad Kreuznach, 26. Oktober 2016
Der Große Vorstand des DEHOGA Rheinland-Pfalz fasste in seiner Herbst-Sitzung folgenden einstimmigen Beschluss:

Der DEHOGA Rheinland-Pfalz begrüßt und unterstützt die Kandidatur seines Präsidenten Gereon Haumann für das Amt des Präsidenten des DEHOGA Bundesverbandes.

Präsident Gereon Haumann hat die Wertschätzung für das Gastgewerbe in Rheinland-Pfalz erheblich gesteigert und ist bestens vernetzt. Jüngste politische Erfolge bei der pragmatischen Anwendung des Arbeitszeitgesetzes oder der Reform des Landesglücksspielgesetzes zeigen, dass Haumann als Interessenvertreter für das Gastgewerbe parteiübergreifend bei den politischen Entscheidungsträgern anerkannt ist und für die Branche etwas bewegt.

Präsident Gereon Haumann wird dem DEHOGA Bundesverband im politischen Berlin die Bedeutung verschaffen, die die Branche aufgrund ihrer volkswirtschaftlichen Kennzahlen als 'Jobmotor' und 'Leitbranche' verdient. Haumann wird die politischen Rahmenbedingungen für das Gastgewerbe in Deutschland nachhaltig verbessern, wie er es in Rheinland-Pfalz bereits mehrfach bewiesen hat.

Der DEHOGA Rheinland-Pfalz steht dabei ausdrücklich hinter der von Haumann beabsichtigten Wahrnehmung des Präsidentenamtes in Berlin in Personalunion zu seinem bisherigen Amt. Die Stärke und Kraft des Präsidenten des DEHOGA Bundesverbandes wird damit deutlich aufgewertet, zudem bleibt er damit nah an seinen Mitgliedsbetrieben.
Der DEHOGA Rheinland-Pfalz unterstützt zudem die Kandidaturen von Fritz Engelhardt als Vizepräsident und Bernd Niemeier als Schatzmeister des DEHOGA Bundesverbandes.
Der Große Vorstand des DEHOGA Rheinland-Pfalz besteht aus dem Präsidium sowie den Kreisvorsitzenden der 32 Kreisverbände des DEHOGA Rheinland-Pfalz.




15 Fragen an Gereon Haumann - bitte klicken Sie hier (PDF)

Im Gespräch: Gereon Haumann (50), Präsident DEHOGA Rheinland-Pfalz und Schatzmeister DEHOGA Bundesverband


Zum SeitenanfangZum Seitenanfang

Unterstützung der Kandidatur von Gereon Haumann

„Einer der wichtigsten Wirtschaftszweige in Rheinland-Pfalz ist der Tourismus. Darum ist es mir wichtig, dass die Interessen des rheinland-pfälzischen Gastgewerbes als Leistungsmotor für den Tourismus auch auf Bundesebene stark vertreten werden. Deshalb hoffe ich, dass Rheinland-Pfalz bei der Wahl für das Amt des DEHOGA-Bundespräsidenten am 21.11. stark vertreten sein wird“, so Malu Dreyer, Ministerpräsidentin von Rheinland-Pfalz.“

Malu Dreyer, Ministerpräsidentin des Landes Rheinland-Pfalz, SPD

 

 



DEHOGA NRW unterstützt die Kandidatur von Gereon Haumann zum DEHOGA-Präsidenten
In seiner letzten Sitzung hat das Präsidium des DEHOGA Nordrhein-Westfalen nach langer und intensiv geführter Diskussion beschlossen, mit den nordrhein-westfälischen Stimmen Gereon Haumanns Präsidentschaftskandidatur zu unterstützen. Neben der Entscheidung für den rheinland-pfälzischen Präsidenten, der zudem als Schatzmeister für die finanziellen Geschäfte beim DEHOGA-Bundesverband verantwortlich ist, soll der baden-württembergische Präsident Fritz Engelhardt für das Amt des Vizepräsidenten vorgeschlagen werden. Schließlich war sich das Präsidium darüber einig, dass Nordrhein-Westfalen mehr Verantwortung auf Bundesebene übernehmen solle und hat deshalb NRW-Präsident Bernd Niemeier gebeten, für das Amt des Schatzmeisters zu kandidieren.



„Was gut für Rheinland-Pfalz ist, ist noch besser für den Bund“, so Innenminister Roger Lewentz, SPD, auf seine charmante Art zu der Kandidatur von Gereon Haumann für das Amt des DEHOGA-Bundespräsidenten. „Mit Herrn Haumann verbinden mich zahlreiche politische Diskussionen zu gastgewerblichen Themen. Dabei habe ich Herrn Haumann als harten, aber stets fairen Streiter für die Interessen seiner Mitglieder kennengelernt. Hervorzuheben ist seine Verlässlichkeit; was mit ihm abgesprochen ist, gilt. So konnten wir gemeinsam bei der jüngsten Reform des  Landesglückspielgesetzes einen konstruktiven Kompromiss finden unter Einbindung der Interessen des Gastgewerbes. Ich wünsche ihm für die Wahl viel Erfolg.“

Roger Lewentz, Staatsminister im Ministerium des Innern und für Sport Rheinland-Pfalz, SPD



„Auch wir unterstützen gerne die Kandidatur von Gereon Haumann für das Amt des Bundesvorsitzenden des DEHOGA. Aus eigener Erfahrung wissen wir um die besonderen Stärken und Qualitäten des Gastgewerbes weit über die eigene Landesgrenze hinweg, aber auch um die Unterstützung, die das Gastgewerbe als Zukunftsbranche und Jobmotor für unser Land gerade in den nächsten Jahren in Politik und Wirtschaft benötigt. Da ist es gut in Berlin mit Gereon Haumann einen erfahrenen und im eigenen Landesverband in Rheinland-Pfalz bereits sehr erfolgreichen, aktiven und bestens vernetzten Vorsitzenden für den DEHOGA zu haben.“

Silvia Buchholz-Lafer und Johann Lafer, Stromburg



„Ich unterstütze Gereon Haumann, weil er über Partei- und Branchengrenzen hinweg in ganz Deutschland über ein beeindruckendes Netzwerk verfügt und somit den Belangen der mittelständischen Wirtschaft die Türen öffnen kann. Der Mittelstand des Hotel- und Gaststättengewerbes braucht eine durchsetzungsstarke Stimme, die nicht vor schwierigen Herausforderungen zurückschreckt, Probleme auch gegen Widerstände offen anspricht und Lösungen präsentiert.“

Dr. Carsten Linnemann, MdB, Bundesvorsitzender der Mittelstands- und Wirtschaftsvereinigung

 


 


„Ich unterstütze die Kandidatur von Herrn Haumann, weil er ein Hotelprofi mit langjähriger Erfahrung ist. Er weiss, was nötig ist, um unsere Branche zu vertreten und er setzt sich für unsere Belange ein, damit es voran geht. Das hat er in Rheinland-Pfalz viele Jahre bewiesen und deshalb ist er der richtige Mann für das Amt als Präsident des DEHOGA-Bundesverbandes.“

Jan Bolland, Hotel BollAnts – Romantik Hotel & Spa im Park in Bad Sobernheim

 

 


 


„Dass der rheinland-pfälzische DEHOGA-Präsident seinen Hut in den Ring geworfen hat, finde ich richtig gut“, so der stellvertretende Ministerpräsident und Wirtschaftsminister von Rheinland-Pfalz. „Wir lassen in Rheinland-Pfalz nicht nur die Kirche im Dorf, sondern wollen dort auch die Gastwirtschaft erhalten. In dieser Zielsetzung stimme ich mit Gereon Haumann voll und ganz überein. Ich bin davon überzeugt, dass Gereon Haumann im Falle seiner Wahl den DEHOGA bundesweit mit fachlicher Kompetenz und politischer Dynamik weiter nach vorne bringen wird – ganz so, wie ihm das mit dem DEHOGA Rheinland-Pfalz gelungen ist“, so Wissing.

Dr. Volker Wissing, Minister für Wirtschaft, Verkehr, Landwirtschaft und Weinbau des Landes Rheinland-Pfalz, FDP


 


„Scheuklappendenken ist ihm fremd, Lobbyarbeit beherrscht er im bestverstandenen Sinne  als Sachverstands-Arbeit. Gereon Haumann ist kompetent, pragmatisch,  kompromißfähig, rührig und basisnah. Er ist Hotelier, Unternehmer  und Politiker, kann zuhören, sachgerecht  argumentieren und kennt die Branche in all ihren Facetten und aus dem ff. Gereon Haumann geht auf Menschen zu, nimmt deren Anliegen ernst, sucht die Kommunikation mit allen politischen und gesellschaftlichen Kräften, ist fair und durchsetzungsstark. All dies braucht ein Präsident – ganz gleich,  ob auf Landes – oder Bundesebene. Daher meine Stimme für Gereon Haumann."

Dr. Lothar Becker, Atrium Hotel Mainz

 



„Gereon Haumann hat dem DEHOGA Rheinland-Pfalz ein sympathisches Gesicht gegeben und ihn konsequent zur dynamischen Arbeitgeber-Marke für das Gastgewerbe entwickelt. In der rheinland-pfälzischen Landespolitik führt in allen tourismuspolitischen Themen inzwischen kein Weg an Gereon Haumann vorbei; er hat ein besonderes Talent die Dinge über alle Parteigrenzen hinweg zum Wohle seiner Mitglieder zu gestalten. Gereon Haumann wäre sicherlich ein erstklassiger Export-Schlager für Berlin.”

Julia Klöckner, MdL, Fraktions- und Landesvorsitzende der CDU
Rheinland-Pfalz, Stellv. Bundesvorsitzende der CDU Deutschlands



„Gereon Haumann kenne ich schon sehr lange. Ich schätze ihn neben seinem hohen fachlichen Engagement für unsere Gastgewerbebranche auch als Mensch: er ist offen, authentisch, stets ansprechbar und – das schätze ich ganz besonders an ihm – verlässlich. Sein gegebenes Wort gilt, und sein Handschlag hat Bestand. Genau die Eigenschaften, die eine Führungspersönlichkeit auszeichnen, und die ich mir auch für unseren DEHOGA-Bundespräsidenten wünsche. Deshalb: meine Stimme für Gereon Haumann.“

Thomas Pütter, Nells Park Hotel in Trier



„Ich unterstütze die Kandidatur von Gereon Haumann, weil er bereits in den letzten Jahren in Rheinland-Pfalz sehr gute Arbeit geleistet hat. Durch seinen beruflichen Werdegang kennt er die Branche bestens und weiß, wo mittelständische Hotel- und Gastronomiebetriebe Unterstützung benötigen. Ich bin davon überzeugt, dass er die Wertschätzung gegenüber der Hotel- und Gaststättenbranche erhöhen kann und den Qualitätstourismus in Deutschland weiter voranbringen wird.”

Sonja Schäfer, Wohlfühlhotel Alte Rebschule in Rhodt unter Rietburg

 



„Ich unterstütze Gereon Haumann, weil er aufgrund seiner langjährigen Erfahrung, seiner Cleverness und seiner exzellenten Rhetorik in der Lage ist, unsere Interessen diversifiziert zu vertreten. Das hat er auf Landesebene in hervorragender Weise bewiesen. Daher ist er für mich auch für den Bundesvorsitz die erste Wahl.”

Matthias Ganter, Romantik Jugendstilhotel Bellevue & Hotel Moselschlösschen in Traben-Trarbach

 



„Gerne unterstütze ich die Kandidatur von Gereon Haumann für das Amt des Präsidenten des DEHOGA Bundesverbandes, da er ein Unternehmer mit Herz und Verstand ist. In Rheinland-Pfalz hat er dem Gastgewerbe durch seinen unermüdlichen Einsatz und sein hervorragendes politisches Netzwerk die Wertschätzung in der Politik verschafft, die die Branche verdient. Durch seine enorme Gremienerfahrung, seinen ausgeprägten Gestaltungswillen und seinen Teamgeist ist er bestens geeignet, an der Spitze des DEHOGA Bundesverbandes gemeinsam mit dem Präsidium die richtigen Antworten auf die drängenden Fragen der Zeit zu geben. Dabei wird er stets die Berücksichtigung der wichtigen Anliegen der vielen familiengeführten Klein- und mittelständischen Unternehmen im besonderen Blick behalten. Der Bitburger Braugruppe war Gereon Haumann – nach harten Verhandlungen – stets ein fairer und verlässlicher Partner. Ich würde Gereon Haumann wählen."

Jan Niewodniczanski, Geschäftsführender Gesellschafter der Bitburger Braugruppe



„Gerne unterstütze ich Gereon Haumann, weil er jungen wie älteren Menschen eine echte Chance gibt, den Traumberuf im Hotel- und Gaststättengewerbe zu leben. Dafür engagiert er sich im eigenen Betrieb, im Verband und in der Politik!"

Ursula Groden-Kranich, Mitglied des Deutschen Bundestages für Rheinhessen und Mainz / CDU

 

 


 


„Ich unterstütze Gereon Haumann, weil er in Rheinland-Pfalz Politiknähe bewiesen hat und diese Fähigkeit zur Lobbyarbeit ein entscheidender Erfolgsfaktor auf Bundesebene ist. Ich unterstütze aber auch den Menschen Haumann, der bewiesen hat, mit welch hohem persönlichen Engagement er sich für die Belange der Branche einsetzt. Last but not least MUSS der oberste Repräsentant eines Arbeitgeberverbandes auch Unternehmer sein und auch diese Anforderung erfüllt Gereon Haumann!“

Haakon Herbst, Geschäftsführender Vorstand HSMA Deutschland e.V., Inhaber der friendshotel Gruppe



„Haumann als Präsident für den Bundesverband wäre ein Gewinn für das Gastgewerbe in Deutschland“, so Staatssekretärin Daniela Schmitt. „Ich schätze an Gereon Haumann sein Engagement für die vielen familiengeführten mittelständischen Unternehmen in unserem Land. Sie haben mit ihm nicht nur einen Fürsprecher, sondern einen engagierten Kämpfer. Wie kaum ein anderer hat er den unternehmerischen Gastgebergeist inhaliert; er sprüht förmlich vor Ideen und Energie. Das macht das Arbeiten mit ihm nicht unbedingt leichter, aber in der Sache spannend und im Ergebnis stets zielführend. Kurzum: Haumann ist kein Träumer, er ist ein Macher.“

Daniela Schmitt, Staatssekretärin im Ministerium für Wirtschaft, Verkehr,
Landwirtschaft und Weinbau, FDP


 


„Gereon Haumann ist für mich seit Jahren ein verlässlicher und integrer Repräsentant der Hoteliers, dessen Stimme auch über die Landesgrenzen hinaus gehört wird. Mit seinem Ansatz von systematischer proaktiver Lobbyarbeit nimmt er das Zepter in die Hand, statt abzuwarten. Für Ihn sprechen: seine Bodenhaftung und direkte Nähe zur Branche im eigenen Betrieb, die Bundeserfahrung als Schatzmeister, sein feingliedriges Netzwerk und progressive Lösungen im Umgang mit aktuellen Themen. Die beste Wahl für die Zukunft des DEHOGA.“

Marek Gawel, Bellevue Rheinhotel in Boppard


 


„Gereon Haumann ist ein Netzwerker von besonderer Qualität. Er bringt Menschen über Partei- und Organisationsgrenzen zusammen um Lösungen zu erarbeiten, die allen Beteiligten Nutzen bringen. Er verfügt über moderne Managementqualitäten die ihn, verbunden mit seiner enormen persönlichen Energie, befähigen, Abläufe besonders effektiv zu gestalten. Sein hoher Vernetzungsgrad und seine Kommunikationsfähigkeit sind die besten Voraussetzungen um einen Bundesverband erfolgreich zu führen und dessen Bedeutung und Wirkung zu erhöhen. Bestes Beispiel ist der Landesverband des DEHOGA Rheinland-Pfalz, aber auch die Mittelstands- und Wirtschaftsvereinigung von Rheinland-Pfalz.“

Josef A. Geyer, Ehrenvorsitzender der Mittelstandsvereinigung
der CDU Rheinland-Pfalz


 


„Ich unterstütze die Kandidatur von Gereon Haumann, weil er als Präsident des DEHOGA Rheinland-Pfalz in den letzten Jahren einen starken Landesverband hervorgebracht hat. Wer ihn kennt, weiß, dass er sich zu 100% und mit viel Enthusiasmus und Überzeugungskraft für die Belange der Hotellerie und Gastronomie einsetzt. Dank seiner hervorragenden Kontakte in die Politik wird er als Präsident des DEHOGA Bundesverbandes unserer Branche den Stellenwert zuordnen können, der ihr zusteht.“


Carolin Stahl, Hogano Hotelgruppe, Vorsitzende Kreisverband Westerwald


 


„Ich unterstütze Gereon Haumann, weil er bundesweit hervorragend politisch vernetzt ist und überparteilich geschätzt wird. Wie kein Zweiter kann er sich deshalb für unsere kleinen und mittelständischen Unternehmen stark machen."

Jan Metzler, MdB, CDU

 

 

 


 


„Ich unterstütze Gereon Haumann, weil er mit Herzblut, großem Sachverstand und mit hoher Überzeugungskraft die Interessen der Hotellerie und Gastronomiebranche nach innen und außen zielgerichtet vertritt und verkörpert. Und weil er seit vielen Jahren ein zuverlässiger und kompetenter Partner für den Deutschlandtourismus ist, ganz im Sinne von Kooperationen schaffen und Netzwerke bilden.“

Dirk Dunkelberg, Stellv. HGF des DTV (Deutscher TourismusVerband)

 

 


 


„Gereon Haumann ist genau der richtige für das Amt des DEHOGA-Präsidenten. Als langjähriger Verbandchef in Rheinland-Pfalz hat er in Sachen Öffentlichkeitsarbeit und Vernetzung Maßstäbe gesetzt. In der Praxis überzeugt er als erfolgreicher Macher mit langjähriger Hotellerie-Erfahrung sowie mit mutigen und innovativen Projekten.“

Johannes Steiniger, Bundestagsabgeordneter

 

 


 


„Ich freue mich über die Kandidatur von Herrn Haumann für das Amt des Präsidenten des DEHOGA-Bundesverbandes. Ich erinnere mich an viele gute Begegnungen in Bad Kreuznach und Mainz. Dabei habe ich insbesondere die Unterstützung des Nationalparks durch den DEHOGA erfahren. Gerne unterstütze ich Gereon Haumann bei seiner Kandidatur auf Bundesebene. Seine Ideen für das Gastgewerbe sind bemerkenswert. Besonders interessant finde ich den pragmatischen Ansatz beim Arbeitszeitgesetz, die Wertschätzung der Auszubildenden, die landesweit vorhandenen Miniköche-Gruppen sowie die seitens des Verbandes an alle jungen Fachkräfte ausgesprochene „lebenslange Arbeitsplatz-Garantie“. Mit Herrn Haumann würde der Bundesverband eine Persönlichkeit an seine vorderste Spitze stellen, die in Rheinland-Pfalz schon bewiesen hat, dass sie parteiübergreifend und
pragmatisch Politik zum Wohle des Gastgewerbes gestalten kann.”

Dr. Thomas Griese, Staatssekretär im Ministerium für Umwelt, Energie, Ernährung und Forsten Rheinland-Pfalz, Bündnis 90/Die Grünen


 


„In Rheinland-Pfalz haben wir mit Gereon Haumann einen engagierten und unermüdlichen Mitstreiter für eine Stärkung der regionalen Wertschöpfung. Seien es Themen wie „Mit Genuss Klima und Umwelt schützen“ oder „Nachhaltige gute Ernährung mit saisonalen und ökologisch produzierten Lebensmitteln der Region“, Gereon Haumann setzt sich hierbei für das Gastgewerbe und die im DEHOGA-Verband zusammengeschlossenen Betriebe in unserem Land ein. Für die Wahl am 21.11.2016 wünsche ich ihm viel Erfolg.“

Ulrike Höfken, Ernährungsministerin Höfken, Bündnis 90/Die Grünen



„Ich unterstütze Gereon Haumann aus Überzeugung, weil er stets persönlich verbindlich und klar in der Sache ist.“

Dr. Adolf Weiland, MdL, Stv. Vorsitzender der CDU-Landtagsfraktion

 

 

 

 



„DEHOGA-Prasident Haumann kenne ich aus vielen gemeinsamen  Veranstaltungen und Besprechungen zu Themen, die das Gastgewerbe in unserem Land bewegen. So haben wir uns vor wenigen Monaten auch zu den Anliegen und speziellen Anforderungen des Gastgewerbes zum Arbeitszeitgesetz beraten. Gereon Haumann verfügt neben seiner fachlichen Kompetenz auch über eine ganz besondere  Überzeugungskraft und eine ihm so eigene Begeisterung für alle Belange „rund um das Gastgewerbe“.  Diese Eigenschaften zeichnen einen Verbandsvorsitzenden auch auf Bundesebene aus. Auch deshalb wünsche ich Gereon Haumann viel Erfolg für seine Kandidatur zum DEHOGA-Bundespräsidenten."
 
Jutta Blatzheim-Roegler, MdL, Tourismuspolitische Sprecherin der Landtagsfraktion 'Die Grünen'

 


 


„Ich unterstütze die Kandidatur von Gereon Haumann, weil seine erfolgreiche Politik und Lobbyarbeit nicht nur auf Landesebenen sondern auch auf Bundesebenen greifen soll!“
 

Werner Mücke, Hotel St. Martiner Castell

 

 




„Ich unterstütze Gereon Haumann auf dem Weg zum Amt des DEHOGA-Bundespräsidenten. Er hat die Kraft, dem DEHOGA-Bundesverband das politische Gewicht zu verschaffen, das seiner Verbandsgröße und der Bedeutung des Gastgewerbes als Jobmotor der Wirtschaft entspricht. Besonders sympathisch finde ich, dass er sich auch sehr aktiv für die Interessen der kleinen Kneipen und der Dorfgaststätten einsetzt.“
 
Freddy Fischer, freddy fischer stiftung und Leiter der Initiativgruppe Gastronomie der Deutschen Automatenwirtschaft




„Ich unterstütze die Kandidatur von Gereon Haumann, weil unsere Branche einen starken Lobbyisten braucht, der sich beharrlich für die Verbesserung der Rahmenbedingungen und unsere Interessen einsetzt. Dass er dies kann, hat Gereon Haumann die vergangen Jahren vorbildlich in Rheinland Pfalz gezeigt!“
 

Eric Kunz, Hotel Restaurant Kunz

 




"Ich unterstütze die Kandidatur von Gereon Haumann, weil er in der Lage ist einen Unternehmerverband nicht nur zu verwalten sondern auch zu führen, durch seine politischen Kontakte die notwendige Aufmerksamkeit für unsere Branche immer im Focus behält, er es schaffte zwei zerstrittene Landesverbände zu einem starken Landesverband zu vereinen und als selbstständiger Unternehmer auch die Belange und Sorgen unserer kleinen Betriebe nie aus den Augen verliert."

Stefan Klinck, ****Waldhotel Felschbachhof, 66887 Ulmet

 

 




"Ich unterstütze die Kandidatur von Gereon Haumann, weil er in Rheinland-Pfalz, in den vergangenen Jahren, herausragendes für unsere Betriebe und unsere Branche geleistet hat. Weil er nach machbaren Lösungen für alle Beteiligten sucht und nicht jammert und ich davon überzeugt bin, dass er der richtige dafür ist, auch auf Bundesebene für mehr Akzeptanz für Gastronomie und Hotellerie in den entscheidenden, politischen Gremien zu werben."

Gerhard Jordan, Vorsitzender KV Mainz

 

 




„Ich unterstütze die Kandidatur von Gereon Haumann, weil unsere Branche mehr Wertschätzung und mehr Aufmerksamkeit verdient und ich sehe was Gereon Haumann in den letzten Jahre bewegt und verändert hat in Rheinland Pfalz. Meiner Meinung nach ist er genau der richtige Mann (Unternehmer) der uns auf Bundesebene vertreten kann. Zudem macht er auch vor unangenehmen Aufgaben kein Halt und geht Sie an!!!“
 
Alexander Wurster, ***Parkhotel Schillerhain

 

 




„Ich bin für Gereon Haumann als Präsident des Bundesverbandes, weil er hier in Rheinland-Pfalz 2009 einen Verband übernommen hat, der total zerstritten war und am Boden lag. Ihm ist es gelungen, die unterschiedlichen Interessenslagen zusammen zuführen und einen einheitlichen Landesverband zu schaffen. Der DEHOGA Rheinland-Pfalz genießt mit seinem Präsidenten Gereon Haumann hohe Anerkennung bei allen politischen Entscheidungsträgern. Daran hätte vor 10 Jahren keiner geglaubt. Darüber hinaus sind zukunftsweisende Projekte auf den Weg gebracht worden, wie etwa der Neubau eines DEHOGA Zentrums. Sprich: er hat Visionen wahr werden lassen, allein das ist schon der Hammer.“
 
Alexander Jacob, Kreisvorsitzender Bad Kreuznach

 


 


Gerne unterstütze ich Herrn Haumann, „Weil ich denke das er die richtigen Ideen und Lösungsansätze für die Herausforderungen unserer Branche in der Zukunft hat“.
 
Ralf Kleinheinrich, Hotel Schloss Montabaur

 


 


 

 

 


„Ich unterstütze die Kandidatur von Gereon Haumann, wir endlich in Berlin das politische Gewicht brauchen, das der volkswirtschaftlichen Leistungsfähigkeit unserer Branche entspricht!“
 
Joachim Mehlhorn, Vorsitzender Kreisverband Koblenz

 


 

 


 


"Ich unterstütze die Kandidatur von Gereon Haumann, weil er sich 100%ig für unsere Belange einsetzt."

Karl-Heinz Breidenbach, Vorsitzender Kreisverband Rhein-Hunsrück

 

 

 

 


 


"Ich unterstütze Gereon Haumann weil es auf Grund seiner Fachkenntnisse, seines Weitblickes, seiner Verhandlungsstärke und Führungskompetenz keinen besseren Kandidaten gibt. Denn es geht um unsere Zukunft und die des Hotel- und Gaststättengewerbes."

Günther Uhl, Hotel Krupp Bad Neuenahr-Ahrweiler

 

 

 


 


„Ich unterstütze die Kandidatur von Gereon Haumann, weil er nicht immer bequem ist, aber die Ziele des Verbands nicht aus den Augen verliert
und zudem noch fast immer Erfolgreich ist.“
 
Thomas Langhauser, Vorsitzender Kreisverband Edenkoben

 

 


 




„Ich unterstütze Gereon Haumann, weil er mit seiner bodenständigen und dynamischen Art am Besten im politischen Berlin die Belange von kleinen familiengeführten Gastronomieunternehmen bis zum 5 Sterne Luxushotel anbringen kann.“
 
Rolf Pohl, stellver. Vorsitzender DEHOGA Kreis Bernkastel - Wittlich

 

 


 


„Ich unterstütze die Kandidatur von Gereon Haumann, weil er in Rheinland-Pfalz bewiesen hat, dass sich unter seiner Führung vieles schnell in die richtige Richtung bewegt. Gereon Haumann versteht es, unserer Branche überall das nötige Gehör zu verschaffen. Wir brauchen Gereon Haumann an der Spitze des DEHOGA-Bundesverbandes.“

Manfred Maus, Hotel Pfalzblick in Dahn

 

 


 


„Ich unterstütze Gereon Haumann, weil es an der Zeit ist einen wortgewandten, um unsere Sache kämpfenden Präsidenten in Berlin zu haben. Und in der Vergangenheit war schon einmal ein Rheinland-Pfälzer sehr erfolgreich auf Bundesebene. Hier fehlt Gereon Haumann nur noch die Pfeife und der Tabak.“


Michael Hellig, Vorsitzender Kreisverband Mayen-Koblenz

 

 


 


„Ich unterstützte Gereon Haumann, weil er strategisch denkt und handelt wie kaum ein anderer, den ich kenne. So ist er erfolgreich.“

Werner Klöckner (Aufsichtsratsvorsitzender der Rheinland-Pfalz Tourimus GmbH, Vorstandsvorsitzender des Tourismus- und Heilbäderverband e.V., Bürgermeister der Verbandsgemeinde Daun)

 


 


 


„Das Hotel- und Gaststättengewerbe ist ein wesentlicher Eckpfeiler der Gesellschaft. Die Art und Weise, wie sich dieses präsentiert, ist auch Ausdruck von Tradition, Kultur und Selbstverständnis einer Stadt, einer Region und eines Landes. In Deutschland haben wir eine spannende Durchmengung von Familienbetrieben, Franchise-Unternehmen, außergewöhnlichen Restaurants und Hotels sowie auch kostengünstige Lösungen, die einen schnellen Besuch erlauben. Durch die Digitalisierung haben sich dabei insbesondere auch die Präsentations- und Interaktionsmöglichkeiten mit den Gästen signifikant zum Positiven verbessert. Einer, der besonders früh sowohl die unternehmerische Perspektive als auch die Bedeutung der Digitalisierung erkannt hat, ist Gereon Haumann, der wie kein zweiter die Herausforderungen versteht und diese in Chancen für die Branche umzuwandeln weiß! Wie tatkräftig er eine solche Aufgabe angeht, hat er mit Bravour in Rheinland-Pfalz bewiesen, welches man jederzeit, immer wieder gerne und regelmäßig besucht, gerade aufgrund der hohen Lebensart und Gastfreundlichkeit, die auch durch den DEHOGA geprägt wird. Gereon Haumann nun zum Präsidenten des Gesamtverbandes zu wählen, wäre ein weiser und richtiger Schritt, um dieses Erfolgsmodell auch in und für Gesamtdeutschland umzusetzen. Ich wünsche Gereon Haumann hierzu viel Glück, Können und Erfolg und empfehle ihn daher nachdrücklich als Kandidaten.“
 
Jörg Müller-Lietzkow, Co-Sprecher #cnetz e. V., Vorstand und deutscher Direktor Konfuzius-Institut gGmbH Paderborn und
Lehrstuhlinhaber Medienökonomie und Medienmanagement an der Universität Paderborn


 


„Ich unterstütze die Kandidatur von Gereon Haumann, weil er eine Person ist, die nach vorne geht, etwas bewegt und politisch gut vernetzt ist, und weil wir einen Repräsentanten an derSpitze unseres Bundesverbandes brauchen, der auch für die kleineren und mittleren Betriebe spricht. Ich wünsche Ihm viel Erfolg.“

Herbert Boller, Vorsitzender Kreisverband Bad Dürkheim

 


 


 


„Ich unterstütze Gereon Haumann, weil er mit seiner offenen Art Menschen aus allen politischen Lagern für die Anliegen des DEHOGA gewinnen kann.“

Hendrik Wüst (CDU-Abgeordneter des Landtags Nordrhein-Westfalen, Landesvorsitzender der Mittelstands- und Wirtschaftsvereinigung der CDU Nordrhein-Westfalen)

 


 


 


„Ich unterstütze die Kandidatur von Herrn Gereon Haumann, da ich der festen Überzeugung bin, dass er die dringenden Probleme des Gastgewerbes auch auf Bundesebene engagiert und kraftvoll angehen wird; wie beispielsweise die Verminderung der Steuersätze für Speisen und eine grundlegende Reform des Arbeitszeitgesetzes.“

Frank Darstein, Vorsitzender Kreisverband Rhein-Pfalz

 


 


 


„Als Bürgermeister der wunderschönen Verbandsgemeinde Bad Hönningen weiß ich um die Bedeutung des Gastgewerbes für unser Land. Es ist die Leistungsfähigkeit und die Gastfreundschaft der vielen Gastbetriebe, die uns die Entwicklung im Tourismusbereich als dem für unsere Region so wichtigen Wirtschaftsfaktor überhaupt erst ermöglichen. Mit Gereon Haumann als Präsidenten des DEHOGA Rheinland-Pfalz erlebe ich einen für die Belange des Gastgewerbe in unserem Land stets engagierten, und politisch erfahrenen  Wettstreiter. Hierbei – und das macht ihn besonders sympathisch und erfolgreich – hat er die besondere Gabe Menschen für die Anliegen seiner Berufskolleginnen und –kollegen zu begeistern und zu gewinnen. Ihm nimmt man nicht nur den „Vollblut“-Gastgeber ab, er ist es auch. Diese Kraft für die Belange der Gastgewerbebranche wünsche ich auch dem DEHOGA-Bundesverband. Deshalb unterstütze ich gerne die Kandidatur von Gereon Haumann zum DEHOGA-Bundespräsidenten am 21.11.2016 in Berlin.“

Michael Mahlert, Bürgermeister der Verbandsgemeinde Bad Hönningen, SPD


 


„Ich unterstütze die Kandidatur von Gereon Haumann, weil er loyal, verlässlich und in hohem Maße engagiert ist und ich seine gradlinige Art mag.“

Patrick Schnieder, MdB, Generalsekretär der CDU Rheinland-Pfalz

 

 


 


 


„Ich unterstütze Gereon Haumann, weil er die Sorgen und Nöte der Branche kennt und Lösungen aufzeigt.“

Fredi Winter, MdL, tourismuspolitischer Sprecher der SPD Landtagsfraktion
 

 

 

 


 


„Ich unterstütze die Kandidatur von Gereon Haumann als Präsident des DEHOGA Bundesverbandes, weil er als Präsident des DEHOGA Landesverbandes Rheinland-Pfalz und als Vorsitzender der Mittelstands- und Wirtschaftsvereinigung Rheinland-Pfalz seit Jahren eine exzellente Arbeit für den Tourismus und den Mittelstand in Rheinland-Pfalz leistet. Zudem kennt Herr Haumann als Privathotelier und Unternehmer die Branche und hat somit den besten Blick für die Bedürfnisse der meist privat geführten Hotels in Deutschland.“

Anita Schäfer, MdB, CDU

 

 


 


„Wir unterstützen die Kandidatur von Gereon Haumann, weil er sich sehr engagiert und sich zielstrebig für unser Hotel- und Gastgewerbe einsetzt. Da er in den vergangenen Jahren bereits vieles hier in Rheinland-Pfalz bewegt hat, wird er sicher noch mehr auf Bundesebene bewegen."
 
Maria und Manfred Kölchens, Hotel Kölchens in Bernkastel-Kues


 


„Gerne unterstützen wir die Kandidatur von Gereon Haumann,
weil er als Hotelier direkt von der Basis kommt und so alle unsere Wünsche und Probleme kennt.
weil er sich um die Auszubildenden kümmert und für neue Auszubildende sorgt, damit wir hoffentlich nicht zu große Schwierigkeiten für die Zukunft bei der Beschaffung von Fachkräfte haben werden.
weil er die Wertigkeit unseres Berufsstandes und unserer Dienstleistung steigert, damit unsere Arbeit bei den Gäste mehr geschätzt und auch besser bezahlt wird.
weil er sich mit der Verwendung alternativer Energien auch in historischen Gebäuden auseinandersetzt.
Wir hoffen, dass er mit dem DEHOGA die gesamte Branche weiter gegenüber den Billiganbietern im Internet stärkt, damit die Preise für uns nicht weiter ins Bodenlose fallen und wir auch zukünftig unsere Mitarbeiter bezahlen und weiter investieren können."

Familie Bell, Schloß-Hotel Petry in Treis-Karden


 


„Ich habe Gereon Haumann als sympathischen und engagierten Macher kennen gelernt, der seine Positionen gut und überzeugend einbringen kann, aber guten Gegenargumenten nicht verschlossen ist: in der Politik und als Führungskraft sind das entscheidende positive Eigenschaften.“

Thorsten Alsleben, HGF der Mittelstands- und Wirtschaftsvereinigung der CDU/CSU

 

 

 


 


„Ich unterstütze Gereon Haumann weil die Innovations- und Tatkraft eines Vollblut-Hoteliers dem Bundesvorstand kooperativ-nachhaltigen Verbund in die Länder, besondere Strahlkraft und hervorragende Vernetzung in Politik und Gesellschaft ermöglicht.“

Heinz-Peter Thiel, Landrat Landkreis Vulkaneifel

 

 

 


 


„Ich unterstütze Gereon Haumann bei seiner Kandidatur als DEHOGA-Bundespräsident, weil der DEHOGA Rheinland-Pfalz sehr gute Arbeit leistet und unser Bundesland in Berlin eine starke Stimme braucht!“

Christian Arras, Vorsitzender der Geschäftsführung, LÖWEN ENTERTAINMENT GmbH

 

 


 


Zum SeitenanfangZum Seitenanfang

Besuchen Sie uns auf:

Besuchen Sie die DEHOGA Rheinland-Pfalz auf Facebook! DEHOGA Rheinland-Pfalz auf Youtube

Kostenlose Beratungstage der CBG

Die Beratung findet im Büro der cbg in Bad Kreuznach statt!

 

  • 11.12.2018  Herr Kühnel

 

Fair schmeckt's besser!

 

 
 



Sitemap  Impressum