Artikel dieser Seite:
DEHOGA Rheinland-Pfalz 2009

DEHOGA Rheinland-Pfalz 2009

Landesgeschäftsstelle mit SQ1 zertifiziert!
(29.01.2010)
(V. li.: Minister Hendrik Hering, Präsident Gereon Haumann, Landesgeschäftsführer Ralf Landoll und RPT-Aufsichtsratsvorsitzender Werner Glöckner)
Aus den Händen von Wirtschaftsminister Hendrik Hering erhielten am 29.01.2010 auf einer tollen Zertifizierungsveranstaltung unser Präsident Gereon Haumann und unser Landesgeschäftsführer Ralf Landoll die Zertifizierungsurkunde ServiceQualität I. Präsident Haumann durfte sich an diesem Abend zudem gleich über 3 Urkunden freuen. Neben seinem eigenen ****Hotelbetrieb "Haus Hochwald" in Horath wurde auch die Geschäftsstelle in Kaiserslautern mit SQII zertifiziert. Unser Landesgeschäftsführer und Qualitätstrainer Ralf Landoll hatte vor seinem Wechsel zum Landesverband in Zusammenarbeit mit der Belegschaft - insbesondere mit großer Unterstützung durch Nicole Cartarius - die SQII-Anforderungen erarbeitet und umgesetzt. Besonderes Lob wurde dem DEHOGA Rheinland-Pfalz Landesverband seitens des Ministers und auch seitens der RPT ausgesprochen: die neuen nachhaltigen Bemühungen des DEHOGA Rheinland-Pfalz Landesverband zur Qualitätssteigerung im Tourismus Rheinland-Pfalz (Aktion Fit für die Zukunft, DEHOGA-Akademie, Deskline 3.0 uvm. ) wurden ausdrücklich als "Motor" der Qualitätssteigerung im Tourismus eingestuft! Eine Auszeichnung, über die wir uns sehr freuen! Zudem mahnte Präsident Haumann in einer hervorragenden Rede beim Minister an, dass derzeit landesweit bestehende Investitionszuschußförderprogramm für Berherbergungsbetriebe nicht zu reduzieren oder einzugrenzen. Der Minister sagte zu, dass eine solche Veränderung nicht kommen werde und das Programm erhalten bleibe. Eine Nachricht, über die sich die DEHOGA-Mitglieder besonders freuten und mit großem Beifall bedachten.
(Wirtschaftsminister Hendrik Hering)
Insgesamt war dies damit eine mehr als gelungene Veranstaltung aus Sicht unseres DEHOGA!


Hoher Besuch im DEHOGA Zentrum (16.12.2009) 

Staatssekretär Roger Lewentz besuchte unser DEHOGA Zentrum in Bad Kreuznach und informierte sich umfassend über die aktuelle Arbeit unseres Landesverbandes. Unser Präsident Gereon Haumann,   Vizepräsident Lothar Weinand sowie unser Landesgeschäftsführer Ralf Landoll hießen den hohen Gast aus Mainz herzlich willkommen. Unser Präsident erläuterte umfassend die neue Organisation im DEHOGA Landesverband Rheinland-Pfalz und berichtete über die vielfältigen Aktivitäten, insbesondere auch über das neue DEHOGA-Förderprogramm AFfdZ.

Prof. Dr. Englert übergibt Förderbescheid für AFfdZ (Aktion Fit für die Zukunft)
 
Bad Kreuznach, 02.12.2009 / Startschuß für das Förderprogramm des DEHOGA (Träger: unsere DEHOGA Zentrum GmbH) zur Umsetzung der Tourismusstrategie 2015:  Präsident Gereon Haumann nimmt gemeinsam mit Projektmanagerin Dr. Britta Stolberg-Schloemer und unserem Geschäftsführer des Landesverbandes Ralf Landoll, der das Grundkonzept entworfen hatte, den Förderbescheid seitens des Wirtschaftsministeriums durch Staatssekretär Prof. Dr. Englert entgegen. Damit kann nunmehr nach ca. 1-jähriger Entwicklungszeit das Projekt in die Tat umgesetzt werden. Ein wichtiger Meilenstein - auch für die Kooperation von Wirtschaftsministerium, RPT, den IHKs und dem DEHOGA!

Präsident Gereon Haumann begrüßt die neue Projektmanagerin Dr. Britta Stolberg-Schloemer in Bad Kreuznach

 

Am 1. Dezember startet der DEHOGA Rheinland-Pfalz das Förderprogramm „Aktion Fit für die Zukunft“. Ziel ist die Umsetzung der Tourismusstrategie 2015. In Workshops und in Einzelberatung erfahren die Betriebe nachhaltige Unterstützung in den Bereichen Wandern, Radwandern, Wein und Gesundheit. Der Verband freut sich sehr, dass zur Umsetzung dieses Förderprogramms das Ministerium für Wirtschaft, Verkehr, Landwirtschaft und Weinbau einen erheblichen Beitrag leistet und die Rheinland-Pfalz Tourismus GmbH sowie die rheinland-pfälzischen Industrie- und Handelskammern als enge Partner gewonnen werden konnten. „Wir sind davon überzeugt, dass in diesem Verbund unser Förderprogramm die bisher bestehende Umsetzungslücke zwischen Tourismusinstitutionen und gastgewerblichen Leistungsträgern schließen wird“, sagt Gereon Haumann, Präsident des DEHOGA Rheinland-Pfalz. Zunächst wird in einer ersten Phase – vom 1. Dezember 2009 bis 30. April 2010 – die organisatorische Grundlage zur Umsetzung des Förderprogramms geschaffen. Danach soll sich vom 1. Mai 2010 bis zum Ende des Jahres 2012 der eigentliche Workshop- und Einzelberatungsteil anschließen. Es ist gelungen, Dr. Britta Stolberg-Schloemer als Projektmanagerin für die Umsetzung dieses Förderprogramms zu gewinnen. Dr. Britta Stolberg-Schloemer ist ausgewiesene Expertin im Bereich des Tourismus und hat zum 1. Dezember im DEHOGA Zentrum in Bad Kreuznach ein eigenes DEHOGA- Zentrum-Büro bezogen. Dort steht sie dem Verband und seinen Mitgliedern mit ihrem Fachwissen zur Verfügung.

[zur Pressemeldung]



Statement zum Koalitionsvertrag (24.10.2009)

Heute ist ein guter Tag für den Tourismusstandort Deutschland! Die Senkung der Mehrwertsteuer für die Hotellerie beseitigt die bestehende Benachteiligung unserer Betriebe in Europa. Die Umsetzung bereits zum 01. Januar 2010 ist ein positives Signal in schwerer Zeit und kann zu einem wichtigen Impuls für die Tourismusentwicklung in unserem Land werden. Nun gilt es den Koalitionspartnern für diesen gefundenen Kompromiss zu danken und gleichzeitig unsere Erwartung hinsichtlich der baldigen Einführung des reduzierten Mehrwertsteuersatzes auch für die Gastronomie deutlich zum Ausdruck zu bringen. Der DEHOGA Rheinland-Pfalz wird an der Erreichung dieses Ziels weiter kraftvoll und konstruktiv mitwirken. Unser besonderer Dank für den bereits erzielten Teilerfolg gilt allen Kollegen, die in den vergangenen Monaten maßgeblich daran mitgewirkt haben!

Ihr Gereon Haumann (Präsident)


Präsident Haumann holt Ralf Landoll zum Landesverband!

(Von li.: Präsident Gereon Haumann und neuer Geschäftsführer des Landesverbandes Ralf Landoll)

Auf dem Delegiertentag vom 03.09.2009 wurde Ralf Landoll einstimmig zum neuen alleinigen Geschäftsführer des DEHOGA Landesverbandes Rheinland-Pfalz gewählt. Zugleich beschloss der Delegiertentag die erstmalige Anstellung eines Geschäftsführeres für den Landesverband in Vollzeit. Die Berufung von Herrn Ralf Landoll erfolgte mit sofortiger Wirkung. Voraus ging dieser Geschäftsführerbestellung ein einstimmiger Vorschlagsbeschluß des Landesverbandspräsidiums. Unser neuer Geschäftsführer bedankte sich für die große Unterstützung, die er erfahre und für das Vertrauen, welches ihm seitens der Delegierten entgegen gebracht werde. "Eine tolle Aufgabe und eine große Herausforderung!", so der Volljurist, Fachökonom und Qualitätstrainer Ralf Landoll. Präsident Haumann dankte den bisher ehrenamtlich tätigen Geschäftsführern der Regionalverbände Karl Heinz Schott und Christiane Reif-Lettke für die geleistete Arbeit und das ausserordentliche Engagement für den Landesverband. Er brachte zugleich seine Hoffnung zum Ausdruck, dass nunmmehr mit dem hauptamtlichen Geschäftsführer Ralf Landoll an der Spitze die gute Zusammenarbeit mit den Geschäftsstellen der Regionalverbände erfolgreich ausgebaut wird. Ralf Landoll hat nunmehr die alleinige Geschäftsführung des Landesverbandes insgesamt aufgrund des getroffenen Delegiertenbeschlusses mit sofortiger Wirkung übernommen. Präsident Haumann, der Ralf Landoll zum neuen Geschäftsführer vorgeschlagen hatte, freut sich auf die zukünftige Zusammenarbeit. "Ich bin überzeugt davon, dass wir mit Herrn Landoll genau die richtige Wahl getroffen haben!", so Gereon Haumann. Ralf Landoll, der zunächst 5 Jahre lang die Konzernrechtsabteilung eines börsennotierten Brauindustrieunternehmens geleitet hatte, wechselte in 2005 in den DEHOGA Rheinhessen-Pfalz Hotel- und Gaststättenverband über. Seit November 2007 war er hier gemeinsam mit Karl Heinz Schott zum Hauptgeschäftsführer bestellt.  Seit Dezember 2008 wurde er auf Landesverbandsebene als Geschäftsführer mit dem Ressort Hotellerie betraut. Jetzt zeichnet er insgesamt für die Landesverbandsgeschäftsführung verantwortlich.

 


 (von li.: Gereon Haumann, Lothar Weinand, Dr. Karl-Theodor zu Guttenberg)

Gerne folgte unser Präsident Gereon Haumann am 17.08.2009 einer Einladung zum Treffen mit dem Bundesminister für Wirtschaft und Technologie Dr. Karl-Theodor zu Guttenberg in das BASF-Casino in Ludwigshafen. Über 500 Gäste wohnten dem Treffen mit dem Wirtschaftsminister bei. Unser Präsident ließ es sich nicht nehmen, den Bundeswirtschaftsminister um seine Unterstützung bei der Einführung des reduzierten Mehrwertsteuersatzes zu bitten. Dr. Karl-Theodor zu Guttenberg zeigte hohes Verständnis für diese Forderung des Gastgewerbes und gab unserem Präsidenten eine Unterstützungszusage dahingehend, dass eine gastgewerbliche Lösung eingebunden sein sollte in eine generelle Reformierung der reduzierten Mehrwertsteuersätze. [mehr dazu]


Kooperationsbörse in Kaiserslautern

(Dr. Schloemer seitens der RPT und Landesverbandspräsident Gereon Haumann begrüßen die Gäste)
Am 13.07.2009 hatten die RPT und der DEHOGA Landesverband zur Kooperationsbörse in den Räumlichkeiten des 1. FC Kaiserslautern im Fritz-Walter-Stadion eingeladen. Nochmals wurde auf die neue Tourismusstrategie des Landes Rheinland-Pfalz verwiesen und insbesondere die 4 Tourismusfelder Wandern, Radwandern, Wein und Gesundheit in den Vordergrund gerückt. Mit den 4 neuen Marken "WeinReich, Wanderwunder, Radwanderland und IchZeit" soll der Tourismusmarkt in Rheinland-Pfalz nicht nur vertieft, sondern erheblich erweitert werden.
Auf der Kooperationsbörse konnten sich die Betriebe grundlegend informieren. Präsident Haumann hob besonders den Schulterschluß zwischen DEHOGA und RPT hervor. Gemeinsam mit der RPT gilt es nunmehr vorwärts zu schauen, Dinge anzupacken und zu verändern. Der DEHOGA ist hierzu bereit!
 
 
 

Neuausrichtung des Gesundheitstourismus in Rheinland-Pfalz

Am 19.05.2009 wurde seitens des Wirtschaftsministeriums in einer Veranstaltung über die RPT in Bad Kreuznach die neue Strategie im Gesundheitstourismus vorgestellt. Staatssekretär Prof. Dr. Englert begrüßte die Gäste aus Wirtschaft und Touristik. Unser neuer Präsident Gereon Haumann war nicht nur für den DEHOGA dabei, sondern war mit seinem Betrieb als einer von 6 Pilot-Betrieben in den Vorbereitungsphasen eingebunden. Die neue Strategie wurde unter konkreter Einbindung des DEHOGA Landesverbandes entwickelt. DEHOGA-Geschäftsführer Ralf Landoll vertrat den DEHOGA jeweils in der Steuerungs- und Expertengruppe. [mehr dazu]


Allen Teil nehmern unserer Kundgebung vom 07.05.2009 in Perl/Schengen zur Senkung der MwSt. im Gastgewerbe von 19% auf 7% sagen wir nochmals herzlichen Dank! Bei strahlendem Sonnenschein versammelten sich über 1.000 Gastronomen, um Ihr Recht auf die MwSt.-Senkung gegenüber der Politik einzufordern. Unser Vize-Präsident Herbert Boller und die saarländische DEHOGA-Präsidentin Gudrun Pink hielten eine flammende Rede und forderten die Politik auf, endlich zu handeln! Gehör fand unsere Forderung in jedem Fall bei Ministerpräsident des Saarlandes Peter Müller, der ebenfalls nachhaltig für die Einführung des reduzierten MwSt.-Satzes in der Gastronomie eintrat. Ebenso sagte die FDP-Spitze des Saarlandes Unterstützung zu. Nicht mit Unterstützung rechnen können unsere DEHOGA-Mitglieder dagegen seitens des rheinland-pfälzischen Ministerpräsidenten Kurt Beck (SPD). Herr Beck hatte sich bereits am 30.03.2009 auf unserem DEHOGA-Branchentag in Mainz gegen diese berechtigte Forderung des Gastgewerbes ausgesprochen! Spannend wird es nun am 15.05.2009 im Bundesrat! Hier hat der saarländische Ministerpräsident Peter Müller versprochen, erneut den Antrag auf die Einführung des reduzierten MwSt.-Satzes noch vor den Neuwahlen zu stellen. Der DEHOGA wird nachhaltig bei der Politik dafür werben, dass diesem Antrag entsprochen wird und er eine Mehrheit zunächst im Bundesrat bekommt!



Der DEHOGA kämpft für einen reduzierten Mehrwertsteuersatz in der Hotellerie und Gastronomie. 
 
Unterschriftenliste für unsere Mitgliedsbetriebe! Machen Sie mit!

Gereon Haumann neuer Präsident des DEHOGA Rheinland-Pfalz

Bad Kreuznach / Horath

In der Delegiertenversammlung des Deutschen Hotel- und Gaststättenverbandes Rheinland Pfalz vom 14.05.2009 wählten die Delegierten im neu entstehenden DEHOGA-Zentrum in Bad Kreuznach Gereon Haumann aus Horath einstimmig zu ihrem neuen Präsidenten. [zur Presseerklärung]


Fachgruppenausschuß Gastronomie (29.01.2010)
(v.li.: Kreisvorsitzender Südeifel Thomas Herrig, Präsident Gereon Haumann, Fachgruppenvorsitzender Lothar Weinand, Kreisvorsitzender Kaiserslautern Alf Schulz und unser Landesgeschäftsführer Ralf Landoll; weitere Mitglieder des Ausschusses: Helmut Scheuering, Thomas Langhauser, Dirk Stähler und Uwe Boos)
 
Am 29.01.2010 tagte zum 1. Mal der neue Ausschuß zur Fachgruppe Gastronomie. Unter Vorsitz seitens des Fachgruppenleiters und Vizepräsidenten des DEHOGA Rheinland-Pfalz Landesverbandes Lothar Weinand wurden konkrete Aufgabenfelder der Gastronomie intensiv diskutiert und besprochen. Themen der Tagesordnung waren u.a.: Einführung des reduzierten MwSt.-Satzes von 7% auch für die Gastronomie, Smiley-Forderung des Verbraucherministeriums für Rheinland-Pfalz, Arbeitszeitgestaltung im Gastgewerbe uvm. Die Empfehlungen des Ausschusses können Sie in Kürze im Web-Magazin insgesamt einsehen.
 

Wachstumsbeschleunigungsgesetz: [Gesetzestext und Folgerungen]


Bundesrat stimmt reduziertem Mehrwertsteuersatz zu! (18.12.2009)

Es ist geschafft: der reduzierte Mehrwertsteuersatz für Beherbergungsleistungen wird zum 01.01.2010 eingeführt! So hat es nach der Entscheidung des Bundestages der Bundesrat in seiner heutigen Sitzung bestätigt. Damit haben wir ein ganz wichtiges Etappenziel erreicht. Insofern ist heute ein guter Tag für den Tourismusstandort Deutschland und ein sehr guter Tag für unser Tourismusland Rheinland-Pfalz und unsere gesamte Branche. [mehr dazu]



Möglichkeit der Mitgliedschaft im DEHOGA ohne Tarifbindung

 

Im Jahr 2008 haben die rheinland-pfälzischen DEHOGA-Verbände durch jeweilige Delegiertenbeschlüsse ihre Satzungen geändert und die Möglichkeit einer sog. Mitgliedschaft ohne Tarifbindung aufgenommen. Die Satzungsänderungen wurden entsprechend vereinsregisterrechtlich eingetragen. Hiernach heißt es nach dem Beschluß des Delegiertentages vom 03.09.2009 u.a. in § 5a der Satzung des DEHOGA Landesverbandes Rheinland-Pfalz, dass bei Tarifverträgen, die nicht für allgemeinverbindlich erklärt sind, die Mitglieder den Ausschluß der Tarifbindung erklären können. Die Erklärung des Mitgliedes ist jeweils schriftlich abzugeben.

 

Mit der Einführung der OT-Mitgliedschaft ist der DEHOGA in Rheinland-Pfalz dem allgemeinen Trend gefolgt und hat sich einer ganzen Reihe von DEHOGA-Verbänden angeschlossen, die diese Möglichkeit ihren Mitgliedern bereits eröffnet haben: Bayern, Berlin, Brandenburg, Hamburg, Hessen, Mecklenburg-Vorpommern, Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen.

 

Der bisherige Lohntarifvertrag, der nicht für allgemeinverbindlich erklärt war, wurde seitens der NGG mit Wirkung zum 31.12.2009 fristgerecht gekündigt.

Der bisherige Manteltarifvertrag, der für allgemeinverbindlich erklärt war, wurde bekanntlich seitens des DEHOGA zum 30.09.2008 gekündigt. Neue Tarifverhandlungen laufen derzeit noch nicht. 

Bitte setzen Sie sich umgehend mit Ihrem jeweiligen Regionalverband in Koblenz bzw. Kaiserslautern in Verbindung, soweit Sie sich für eine solche „OT-Mitgliedschaft“ interessieren. Hier erhalten Sie entsprechend nähere Beratung und Auskünfte über die Vor- und Nachteile einer solchen Mitgliedschaft ohne Tarifbindung.

[mehr zu OT-Mitgliedschaft]


Wichtige Kurzinfo für unsere Mitglieder:

NGG hat Lohntarifvertrag mit Wirkung zum 31.12.2009 fristgerecht gekündigt.



Tourismustag Rheinland-Pfalz

02. Dezember 2009

 

 

Die gemeinsame Initiative des Ministeriums für Wirtschaft, Verkehr, Landwirtschaft und Weinbau, mit dem DEHOGA Rheinland-Pfalz Landesverband Hotel- und Gaststättengewerbe e.V., den Industrie- und Handelskammern Rheinland-Pfalz und dem Tourismus- und Heilbäderverband Rheinland-Pfalz e.V. vom 02.12.2009 war auch diesmal von einer sehr hohen Teilnahmequote gekennzeichnet. Über 400 Interessenten konnten sich am Tourismustag ausgiebig über das Thema Medical-Wellness, Wellnes und Entschleunigung informieren. Nach spannenden Vorträgen wurden im Anschluß hieran 3 Themenschwerpunkte gebildet, von denen sich die Teilnehmer jeweils für 1 Themenschwerpunkt entscheiden mussten. Themenschwerpunkt 1 "Neuausrichtung im Gesundheitstourismus" wurde hierbei professionell von unserem Landesgeschäftsführer Ralf Landoll moderiert. Zum Abschluß nahm auch unser Präsident Gereon Haumann zum Thema Gesundheitstourismus in Rheinland-Pfalz Stellung. Es war ihm eine besondere Freude, verkünden zu können, dass am 01.12.2009 das DEHOGA-Förderprogramm "AFfdZ" (Aktion Fit für die Zukunft) gestartet ist.


Präsident Haumann präsentiert erste Ergebnisse der neuen Landesverbandsarbeit: Ein Verband im Aufbruch - gemeinsam miteinander für ein starkes Tourismusland Rheinland-Pfalz!

(16.11.2009/Schweigen-Rechtenbach) Auf dem Jahresforum 2009 des Süd-Regionalverbandes erläuterte unser Präsident Gereon Haumann mit viel Herz die vielfältigen politischen Gespräche, Kooperationsverhandlungen und sonstigen wichtigen Verbandsaktivitäten, die seinerseits gemeinsam mit Geschäftsführer Ralf Landoll und dem Präsidium bisher geleistet wurden: Gründung DEHOGA Zentrum GmbH, eigenes Förderprogramm, Einstieg in die DEHOGA-Akademie, DEHOGA-Unterstützung für die landesweite Buchungsplattform Deskline 3.0, uvm. In einer umfassenden Powerpointpräsentation konnten die Anwesenden dem ca. 1-stündigen spannenden Vortrag des Präsidenten folgen. Die Anwesenden befanden die bisherigen erzielten Ergebnisse als absolut erfolgreich und richtungweisend! Unser Präsident wurde mit sehr viel Ablaus für seine bisherige erfolgreiche Tätigkeit und seinen außergewöhnlich hohen Einsatz für den DEHOGA Landesverband Rheinland-Pfalz belohnt. Insbesondere auch die zukünftigen Ziele des Präsidenten sorgten für  Aufsehen und positives Feedback. Den Teilnehmern wurde das neue Motto des DEHOGA Rheinland-Pfalz Landesverband sehr bewußt: Ein Verband im Aufbruch - gemeinsam miteinander für ein starkes Tourismusland Rheinland-Pfalz!


Gastgewerbe kürt Deutsche Jugendmeister 2009 - Azubi-Wettkampf vom 31. Oktober bis 2. November in Königswinter
(Königswinter, 2. November 2009) Die Deutschen Jugendmeister in den gastgewerblichen Ausbildungsberufen 2009 stehen fest [mehr dazu]

Koalitionsvertrag
DEHOGA und Hotelverband freuen sich über Kompromiss zur Mehrwertsteuerreduzierung
(24.10.2009)
 
Der Deutsche Hotel- und Gaststättenverband (DEHOGA Bundesverband) und der Hotelverband Deutschland (IHA) begrüßen den Koalitionsvertrag, auf den sich CDU, CSU und FDP in der Nacht vom Freitag zum Samstag verständigt haben. "Insbesondere die Senkung der Mehrwertsteuer für Beherbergungsdienstleistungen zum 1. Januar 2010 sorgt für Zuversicht in einer von der Krise stark betroffenen Branche", erklärt DEHOGA-Präsident Ernst Fischer. Damit erhielten Hotels und Gasthöfe wichtige Spielräume vor allem für dringend notwendige Investitionen. "Der reduzierte Mehrwertsteuersatz ist ein wichtiger Impuls für den Tourismusstandort Deutschland und beseitigt die bestehende Benachteiligung unserer Betriebe innerhalb Europas", sagt Fritz G. Dreesen, Vorsitzender des Hotelverbandes. Bereits seit vielen Jahren gelten in 21 von 27 EU-Mitgliedstaaten reduzierte Mehrwertsteuersätze für die Hotelübernachtungen. Mit Ausnahme Dänemarks wenden alle Anrainerstaaten Deutschlands ermäßigte Sätze zwischen drei und zehn Prozent an. "Die Senkung der Mehrwertsteuer für die Hotellerie betrachten wir als wichtigen Teilerfolg unserer jahrelangen Bemühungen, die umsatzsteuerliche Benachteiligung für Hotellerie und Gastronomie zu beseitigen", macht  Fischer deutlich. "Keine Frage, wir haben uns eine Reduzierung für die Gesamtbranche erhofft, da FDP und CSU sich vor der Bundestagswahl klar für die Reduzierung der Mehrwertsteuer für Hotellerie und Gastronomie ausgesprochen haben." Die jetzt gefundene Lösung sei "ein Kompromiss", wobei offensichtlich das Volumen der Steuermindereinnahmen mit Blick auf die Haushaltslage eine andere Entscheidung derzeit nicht zugelassen habe. "Wir setzen nun auf die im Koalitionsvertrag zugesagte Überprüfung bestehender Benachteiligungen", so Fischer. "Hier wird sich der DEHOGA konstruktiv einbringen, damit auch die Gastronomie und ihre Gäste bald vom reduzierten Mehrwertsteuersatz profitieren können."

Pro7%-Aktion in Schweigen-Rechtenbach

Am 07.09.2009 wurde erneut eine Pro7%-Veranstaltung durch unseren DEHOGA-Landesverband abgehalten. Über 300 Gastronome und Hoteliers fanden sich in Schweigen-Rechtenbach am Deutschen Weintor ein, um für die Reduzierung des Mehrwertsteuersatzes im Gastgewerbe einzutreten. Unser Bundesverbandspräsident Ernst Fischer sowie unser Landesverbandspräsident Gereon Haumann forderten in starken Redebeiträgen die Politik auf, endlich zu handeln und den Weg frei zu machen für eine Redzuzierung des Mehrwertsteuersatzes im Gastgewerbe auf 7%. Gemeinsam mit unseren Kollegen aus Baden-Württemberg wurde die Aktion durchgeführt und war - bei strahlendem Sonnenschein - ein voller Erfolg! Waldemar Fretz, Präsidiumsmitglied des DEHOGA Baden-Württemberg und Kreisvorsitzender des DEHOGA Karlsruhe, appellierte eindringlich an die Kollegen, sich für die 7% stark zu machen und diese berechtigte Forderung gegenüber der Politik abzuverlangen. In einer anschließenden Pressekonferenz stellten sich die DEHOGA-Verantwortlichen der Presse und erläuterten nochmals ausführlich und nachvollziehbar die herrschende Ungleichbehandlung! [zur Bildergalerie]


"Sommerreise" des Wirtschaftsministers
(WiMi Hendrik Hering (re.) mit unserem Präsidenten Gereon Haumann (li.)
Wirtschaftsminister Hendrik Hering unternimmt derzeit eine "touristische Sommerreise" quer durch das Land Rheinland-Pfalz, um sich mit den touristischen Leistungsträgern nachhaltig auszutauschen. Mit dabei: unser Landesverbandspräsident Gereon Haumann! Der Minister hatte unseren Präsidenten zusammen mit Herrn Dr. Schloemer seitens der RPT exklusiv dazu eingeladen, ihn  bei der Reise zu begleiten. Diesem Wunsch kam unser Präsident sehr gerne nach. Konnte er hier doch intensiv und umfassend dem Minister die Wünsche und Forderungen des DEHOGA Rheinland-Pfalz vortragen.

Ausbildungsmeile 2009 in Mainz

Am 22.08.2009 fand auch in diesem Jahr die seitens des Wirtschaftsministeriums ausgerichtete Ausbildungsmeile statt. Wirtschaftsminister Hendrik Hering eröffnete gemeinsam mit unserem Präsident Gereon Haumann sowie Vertretern der IHK und der Handwerkskammer die Veranstaltung. In Kombination mit dem RPR1-Rockkonzert fühlten sich viele junge Menschen angesprochen und nahmen vorab das Angebot der Ausbildungsmeile wahr. Unser Verband zeigte umfassende Präsenz. Auch der Wirtschaftsminister ließ es sich nicht nehmen, Gereon Haumann und sein DEHOGA-Team am DEHOGA-Stand zu besuchen. Bild: zweiter von links: Präsidiumsmitgied und Kreisverbandsvorsitzender DEHOGA-Mainz Walter Hubel, In der Bildmitte WiMi Hendrik Hering; rechts daneben der Geschäftsführer des DEHOGA Landesverbandes Ralf Landoll und Geschäftsführerin des DEHOGA Rheinland Christiane Reif-Lettke. Rechts unser Präsident Gereon Haumann. [weitere Bilder]


Partnerschaft perfekt!

Die Rheinland-Pfalz Tourismus GmbH (RPT) und der DEHOGA Landesverband Rheinland-Pfalz (DEHOGA) haben eine strategische Kooperation im Rahmen der Umsetzung der Tourismusstrategie 2015 vereinbart. Der Präsident des DEHOGA Landesverbandes, Gereon Haumann, und der Geschäftsführer der RPT, Dr. Achim Schloemer, haben dazu am 22.07.2009 in Bad Kreuznach einen „Letter of Intent“ unterzeichnet, mit dem Ziel wesentliche Aufgabenfelder eng abzustimmen und gemeinsame Konzepte zur Umsetzung zu entwickeln. Sicherlich die Erreichung eines ersten Meilensteins! [mehr dazu]


Kundgebung in Wiesbaden/Pro7%

 

(Redeauszug unseres Präsidenten Gereon Haumann vor dem Hessischen Landtag, 07.07.2009)

Auch unsere Veranstaltung in Wiesbaden vor dem Hessischen Landtag am 07.07.2009 war ein großer Erfolg. Unser Präsident Gereon Haumann forderte mit einer kraftvollen Rede die Politik nochmals auf, endlich den reduzierten Mehrwertsteuersatz für die Hotellerie und Gastronomie in Deutschland einzuführen. Über 500 Gastronomen nahmen regen Anteil und schlossen sich der Forderung unseres Präsidenten an. Insbesondere die CDU-geprägten Landesregierungen sollten sich nach Haumann den berechtigten Forderungen des DEHOGA nicht verschließen!

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 


(Kundgebung in Wiesbaden 07.07.2009)
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
  
 
 
(Kundgebung Hambacher Schloß 11.05.2009)
Wir wollen mit allen DEHOGA-Verbänden machtvoll und spürbar auftreten, um unser Recht, die Senkung der Mehrwertsteuer auf 7 % zu erreichen. Am 11.05.2009 fand auf dem Hambacher Schloß eine weitere Großkundgebung statt! Über 700 Gastronomen und Hoteliers fanden sich ein, um für die Einführung des reduzierten MwSt.-Satzes in der Gastronomie einzutreten [mehr dazu].
 
 

Zum SeitenanfangZum Seitenanfang

Besuchen Sie uns auf:

Besuchen Sie die DEHOGA Rheinland-Pfalz auf Facebook! DEHOGA Rheinland-Pfalz auf Youtube

Kostenlose Beratungstage der CBG

Die Beratung findet im Büro der cbg in Bad Kreuznach statt!

 

  • 11.12.2018  Herr Kühnel

 

Fair schmeckt's besser!

 

 
 



Sitemap  Impressum